Themenbereich: Schlafen

"13 Monate, kann nicht einschlafen"

Anonym

Frage vom 03.08.2014

Hallo,

wir haben folgendes Problem. Unser Sohn ist jetzt 13 Monate alt. Er schläft nicht durch, möchte immer noch eine Milch in der Nacht sonst kann er auch nicht wieder einschlafen. Haben es auch mit Wasser probiert aber das wollte er nicht. Haben das Bettchen auch umgebaut, seit dem ist es etwas besser, als er noch das Gitterbettchen hatte wollte er garnicht rein und hat wie am Spiess gebrüllt. Bis er endlich einschlafen kann, dauert es manchmal ganz schön lange. Es ist ein Kampf. Er schreit, weint, haut neuerdings sogar seinen Kopf mit Absicht an das Bettchen, springt plötzlich wieder auf obwohl er schon eingeschlafen war und will aus dem Bett...dies ist auch beim Mittagsschlaf der Fall. Manchmal ist er schon so müde dass er nichtmehr richtig stehen und laufen kann, die Augen fallen ihm schon zu und trotzdem will er nicht schlafen.
Wir machen jeden Tag alles gleich. Damit er sich an Abläufe gewöhnen kann. Egal ob nach dem Aufstehen morgens, nach dem Frühstück, den ganzen Vormittag, Mittagessen, Spaziergang, Spielzeiten, Nachmittagsbeschäftigung, Zwischenmahlzeiten, Abendessen und abendlicher Abschluss um zu signalisieren dass der Tag nun zu Ende geht und alles ruhig wird und es schlafenszeit ist.
Manchmal geht er auch schon allein in sein Bettchen und zeigt uns so dass er eigentlich schlafen möchte aber trotzdem kann er nicht.
Haben es auch schon oft beim Arzt erwähnt. Er meinte wir sollen ihm statt Milch Wasser in der Nacht geben. Haben wir jetzt heute zum 2.mal gemacht. Er trinkt zwar das Wasser aber er wird trotzdem wach. Er schläft trotzdem nicht und weint auch Nachts.
Er mag auch irgendwie zur Zeit auch nicht besonders viel essen. Trotz dass er ja jetzt die 2. Nacht schon keine Milch bekommen hat zwischendurch. Egal was ich ihm anbiete er nimmt 1-2 Löffel oder Stückchen und dann ist schluss.
Haben auch schauen lassen ob er nicht vielleicht Schmerzen hat, aber dann hätte er ja schon seit Monaten Schmerzen.
Ich muss dazusagen, dass unser Sohn mit seinen 13 Monaten bereits 87cm groß ist und 15 Kilo wiegt. Von seiner Entwicklung her was ein 13 Monate altes Kind können sollte kann er auch.
Ich mache mir solche Sorgen dass er etwas hat, er kann es mir ja nicht sagen und egal was wir auch versuchen er kommt nicht zur Ruhe um mal entspannt einschlafen zu können und vor allem auch mal länger schlafen zu können. Es ist ein Kreislauf. Er wird ganz schnell nach dem Aufwachen nörgelig weil er ja bald schon wieder müde ist, aber er kann nicht einschlafen und durchschlafen also ist er eigentlich ständig müde.
Wenn er nicht müde ist, ist er ein total ausgeglichener süsser liebevoller Schatz, er spielt geduldig, hört aufmeksamm und interessiert beim Lesen zu, zeigt auf Bilder, erzählt auch dabei und schaut einen dabei auch an. Er ist einfach wundervoll nur möchten wir ihn so gerne irgendwie helfen endlich schlafen zu können damit er nicht so unter dem Einschlafen leidet.
Vielen Dank im Voraus

Antwort vom 05.08.2014

Solche Fragen sind aus der Ferne sehr schwer zu beantworten. Oft hilft es, wenn man eine Zeit lang ein Tagebuch führt, in dem notiert wird, wann das Kind was erlebt und macht. Manchmal wird daraus ein gewisser Zusammenhang klar - es wäre einen Versuch wert. Sie schreiben, dass Sie jeden Tag alles gleich machen - vielleicht hilft mal ein bisschen Abwechslung? das heißt nicht, dass Sie jeden Tag Action von früh bis spät machen müssen, aber ein spannender Nachmittag an der frischen Luft/ im Schwimmbad/ an einem neuen Spielplatz/ ... ermüdet ganz anders als der "gewohnte Trott".
Da Sie schreiben, dass Ihnen auch eine Änderung des Appetits auffällt, würde ich auch eine erneute ärztliche Untersuchung empfehlen - vlt bei einem anderen als dem gewohnten Kinderarzt, mit dem Sie ja schon gesprochen hatten. In vielen Städten/ Kinderkliniken gibt es so genannte Schreisprechstunden, das könnte eine Anlaufstelle für Sie sein, wo man sich ausführlich um Sie, Ihr Kind und das Problem kümmern kann. Ich weiß wie erschöpfend es sein kann, wenn man über längere Zeit keine Nacht durch schläft, das Kind schreit und sich nicht beruhigen lässt, daher denke ich, dass Sie sich nicht scheuen sollten, ggf auch mehrere Anlaufstellen aufzusuchen, um passende Hilfe zu finden. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute und die nötige Energie!

0
Kommentare zu "13 Monate, kann nicht einschlafen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: