Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Fragen zur NFP"

Anonym

Frage vom 06.08.2014

Hallo...ich berechne meine Fruchtbarkeit nach einer Methode namens Sensiplan, die sich auf Schleim- und Temperaturbewertung stützt und ggf. auch noch den Muttermund in die Beobachtung einbezieht. Anhand der Schleimbeobachtung würde ich sagen, dass mein Eisprung ca. 4-5 Tage zurück liegt. Allerdings steigt die Temperaturkurve nicht an (heute ist der 21. Zyklustag). Was bedeutet das?? Ich bin besorgt!!!

Antwort vom 07.08.2014

Das muss erst mal gar nichts heißen und schon gar kein Grund zur Sorge sein! ich weiß nicht, wie lange Sie die Methode schon anwenden, aber man muss immer mehrere Zyklen beobachtet haben, bevor irgendwas Definitives gesagt werden kann. sollte also normalerweise die Temp. ansteigen, diesen Z aber nicht, dann wäre das bemerkenswert, aber auch noch kein Grund zur Sorge. Sollten Sie jz zum ersten Mal gemessen u beobachtet haben, dann können Sie noch gar keine Aussage treffen.
die Temperaturerhöhung hängt mit dem Hormon zusammen, das ab dem ES produziert wird (Progesteron/ Gelbkörperhormon). Wenn ein ES stattfindet, die Temp aber niedrig bleibt, kann es sein, dass wenig Progesteron vorhanden ist. Es ist auch denkbar, dass kein ES stattfindet und daher auch die Produktion von Gelbkörperhormon ausbleibt. Beides kann jedoch eine einmalige Angelegenheit sein u im nächsten Z wieder wie gewohnt! Daher wirklich kein Grund zur Panik! Sollte sich das wiederholen, können Sie mit der Beobachtungskurve zu Ihrer FÄ, die dann gezielt helfen kann: z B mit Mönchspfeffer od mit hormoneller Unterstützung. Erst mal ist aber abwarten und beobachten das Mittel der Wahl! alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Fragen zur NFP"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: