Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Unterstützung des Schleimhautaufbaus"

Anonym

Frage vom 14.08.2014

Ich habe im Nov 2013 nach ca. 20 Jahren die Pille abgesetzt weil wir ein Baby möchten. Seitdem habe ich einen sehr regelmäßigen Zyklus von 28-29 Tagen allerdings eine sehr schwache Periode. Ich benötige nicht mal einen Tampon. Es handelt sich eher um eine Schmierblutung von max. 3 Tagen. Ich bin 36 Jahre alt und meine FÄ hat die Hormone bereits getestet, bis auf einen leicht niedrigen Eisenwert alles im normalen Bereich. Das Spermiogram meines Freundes ist auch völlig ok. Ich nehme seit gut 2 Monaten ovaria Comp und Bryophyullum Globuli, 3*5 Stück. An der der Stärke der Periode hat sich nichts geändert. Laut Clearblue Fertilitätsmonitor wird mir fast jeden Monat ein Eisprung angezeigt. Kann es sein dass sich die Schleimhaut nicht vernünftig aufbaut und haben Sie hiefür evtl. ein paar Tips was ich zur Unterstützung tun kann? Eisen nehme ich ebenfalls seit Juni.

Antwort vom 18.08.2014

Unterstützend auf Aufbau und Funktion der Schleimhaut ist u. .a. Leinsamen, am besten frisch geschrotet/ gemahlen. Der passt sowohl ins/ aufs Brot, in den Joghurt als auch in Salatsoßen oder in die Knusperschicht auf Aufläufen. Ca 3 Esslöffel pro Tag sollten Sie zu sich nehmen. Weiter wirkt sich Himbeerblättertee durchblutungsfördernd auf die Gebärmutter aus, davon können Sie trinken so viel Sie mögen (kann man auch gut mit anderen Tees mischen).
Ansonsten würde ich sagen, dass es nach 20 Jahren zuverlässiger Pillenwirkung durchaus einige Zeit dauern darf, bis sich der Körper auf Fruchtbarkeit umgestellt hat, ein bisschen Geduld sollten Sie also vermutlich schon noch haben... Am besten so gelassen wie möglich alles auf sich zu kommen lassen! ich drücke Ihnen die Daumen!

0
Kommentare zu "Unterstützung des Schleimhautaufbaus"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: