Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Wirkung von Frauenmanteltee"

Anonym

Frage vom 16.08.2014

Hallo, ich habe auch eine Frage. Ich bin in der 5. SSW und würde gerne wissen, ob ich Frauenmanteltee in der Frühschwangerschaft trinken darf. Ich hatte immer einige Tage bevor meine Periode kommen sollte leichte Schmierblutungen und meine Frauenärztin meinte das könnte ein leichter Gelbkörpermangel sein.
Im letzten Zyklus habe ich dann mit Himbeerblättertee bis zum Eisprung angefangen und wollte nun eventuell die Schwangerschaft mit Frauenmanteltee, zur Stärkung des Gelbkörpers weiter unterstützen. Nun habe ich aber auch gelesen, dass manche sagen Frauenmanteltee sollte man nicht in der Frühschwangerschaft trinken da er zusammenziehend wirkt. Was ist denn nun richtig?
Vielen Dank für Ihr Antwort.

Antwort vom 20.08.2014

Frauenmantel hat eine regulierende Wirkung auf den Zyklus. Er würde Ihnen zwar vermutlich nicht schaden, aber es ist keine speziell stärkende Wirkung auf den Gelbkörper zu erwarten. Ich würde im Moment von "Experimenten" eher abraten und nicht auf eigene Faust anfangen, nun etwas einzunehmen. Alles, was Wirkung hat, kann auch Nebenwirkungen zeigen. Wenn Sie denken, dass Sie unterstützend etwas einnehmen sollten, besprechen Sie das am besten mit Ihrer FÄ, die Sie und Ihren Zyklus schon länger kennt und die Ihnen daher am besten raten kann. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Wirkung von Frauenmanteltee"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: