Themenbereich: Fehlgeburt

"FG in der 10. SSW, angeb. Bluterkrankung "

Anonym

Frage vom 29.08.2014

Ich bin laut Berechnung des Frauenarztes in der 9/4SSW und bei meinen Frauenarztbesuch gestern der erste Ultraschall wurden keine Herztöne gesehen,darauf wurde ich sofort ins Krankenhaus geschickt,dort wurde ich noch einmal von einer Ärztin untersucht und die stellte fest das die Entwicklung des Kindes laut Ultraschallgerät in der 6 SSW befindet und sie hat auch keine Herztöne festgestellt.Es wurde gestern Do nochmal ein Bluttest gemacht ob das Schwangerschaftsharmon ansteigt und Sa um 9 Uhr nochmals zum Test ,ober er ansteigt.Fällt er muss ich zu einer Ausschabung am Montag ambulant.Nun meine Frage da ich ja eine angeborenen Bluterkrankung habe(Hybofrigenämie),hätte ich da andere
vorsorgliche Medikamente einnehmen sollen ausser Folsäure"Folveran 0,4mg????Bitte um ihren fachlichen Rat.Was kann man vorsorglich mit 41 Jahren noch für Tees und hämopatische Mittel einnehmen,das die Durchblutung stimmt.

Antwort vom 01.09.2014

Es tut mir sehr leid, dass Ihre Schwangerschaft schon viel zu früh aufgehört hat, sich weiter zu entwickeln. Sie hatten sich bestimmt schon sehr gefreut und sind nun natürlich sehr traurig und enttäuscht. Leider enden viele frühe Schw. schon bald, oft kann man auch gar keinen Grund herausfinden, weil es so viele Dinge sind, die optimal zusammenstimmen müssen, damit sich eine Schw. weiter entwickelt.
Die Erkrankung, die Sie nennen, ist mir nicht bekannt, daher kann ich Ihnen leider gar nichts zu Ihren Fragen sagen. Am besten sprechen Sie Ihre behandelnden Ärztinnen und Ärzte nochmal darauf an, ob Sie vorbeugend für eine erneute Schw. bestimmt Maßnahmen ergreifen können oder sogar sollte. Ich wünsche Ihnen gute Erholung und alles Gute!

0
Kommentare zu "FG in der 10. SSW, angeb. Bluterkrankung "
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: