Themenbereich:

"Was muss ich nach einer Blasenmole mit AS beachten?"

Anonym

Frage vom 13.09.2014

Hallo. Ich bin 27. Jahre und hatte vor einer woche eine ausschabung in det 8. Ssw. Das alles noch nicht genug und ich bekam gestern den befund und es handelte sich um eine komplette mole. Irgendwie waren die ärzte ganz beunruhigt und ich muss jetzt jede woche zur blutabnahme wegen dem hgc wert und ein jahr keine schwangerschaft und dann schon wenn alles passt. Ich bin nervlich am ende, es war meine 1. Schwangerschaft. Ich wùrde gerne wissen was kann da noch alles passieren wenn der hgc wert nicht sinkt? Kann ich ùberhaupt normal wieder schwanger werden, besteht ein risiko?

Antwort vom 15.09.2014

Eine Blasenmole produziert sehr viel mehr HCG als eine intakte Schw. und zudem kann die Schw. nicht sicher ohne weiteres komplett entfernt werden bei der AS. Eine BM hat eine andere Struktur als eine normale Frühschw. und ist schwieriger aus der Gebärmutter zu entfernen. Wenn Teile der Mole zurückbleiben, produzieren diese weiterhin HCG, der normale Z kann nicht wieder in Gang kommen und es besteht das Risiko einer Entzündung der Gebärmutter. Daher ist es sehr sinnvoll, dass nun erst mal wöchentlich der HCG-Wert kontrolliert wird.
Ob es dann wirklich ein Jahr sein muss, bevor Sie wieder schwanger werden können, hängt sicher von den Befunden ab und davon, wie sich nun die Rückbildung entwickelt. Je nachdem sollten Sie dann nochmal mit Ihren betreuenden FÄ darüber reden. Eine erneute Schw. nach völliger Abheilung der Gebärmutter und bei normalem Zyklus hat kein weiteres Risiko zu erwarten. Ich wünsche Ihnen gute Genesung!

0
Kommentare zu "Was muss ich nach einer Blasenmole mit AS beachten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: