Themenbereich: Geburt

"Wassergeburt in Italien"

Anonym

Frage vom 21.09.2014

hallo, ich wuerde sehr gerne im wasser entbinden. leider lebe ich im ausland (rom/italien), wo wassergeburten eine raritaet sind. nun habe ich 1 (!) krankenhaus gefunden, in dem dies moeglich ist (geburtshaeuser gibt es hier leider nicht), allerdings bin ich sehr verunsichert, da man mir von allen seiten von einer wassergeburt abraet (argumente: mangelnde erfahrung vor ort, bedenken wg. hygiene der geburtswanne). koennen sie mir dazu einen rat geben? muessen die geburtshelfer (hebamme & gyn.) ueber viel erfahrung "im wasser" verfuegen oder ist deren arbeit vergleichbar mit der "an land"? vielen dank fuer ihren rat!

Antwort vom 26.09.2014

Hallo,

leider kenn ich mich mit der Situation in Italien nicht aus.
Ich kenne die Ausbildung und die Standards in den KH in Rom nicht.
Wenn aber alle vor Ort Ihre Bedenken zeigen, dann ist das Personal unsicher.
Das ist nicht gut.
Außerdem braucht man schon spezielle Badewannen, wo das Wasser z.B, sehr schnell abgelassen werden kann, falls es zu einer Komplikation kommt.
Ich weiß nicht, ob so eine Wanne vorhanden ist.
Sprechen Sie ausführlich mit dem Personal vor Ort, wenn diese sich wehren, sollte man sie vielleicht auch nicht zwingen.
Aber als Alternative versuchen Sie doch die Eröffnungsphase so lang wie möglich in der Wanne zu verbringen, das ist schon sehr oft eine große Erleichterung.

Ich hoffe, Sie können für sich und die Leute vor Ort einen guten Kompromiss finden.
Viel Glück!!
Diekmann

0
Kommentare zu "Wassergeburt in Italien"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: