Themenbereich:

"Einnahme von Buscofen in der FrühSchw."

Anonym

Frage vom 28.09.2014

Wegen meiner unregelmässigen Zyklen ist die Schwangerschaft erst in der 6. Woche diagnostiziert worden. Ich habe bis dahin (in der 4. + 5. ssw) für 2 wochen buscofen eingenommen - oft auch mehr als 2 tabletten am tag. Jetzt mache ich mir große Sorgen... ich dachte mein ziehen im unterleib kommt von der menstruation. ich wusste nicht, dass ich zu der zeit bereits schwanger war. nun habe ich angst, dass mein kind schaden davon tragen könnte. meine gyn visite habe ich erst in 2 wochen.

Antwort vom 30.09.2014

Am besten ist es immer, gar keine Med. einzunehmen in der Schw., vor allem am Anfang, weil da die Organe des Kindes angelegt werden. Trotzdem ist es geschehen und Sie können daran auch nix ändern. Vermutlich ist es auch kein Problem und hat Ihrem Kind nicht geschadet.
Besprechen Sie es bei Ihrem ersten FA-Termin, ich denke aber, auch Ihre FÄ kann Sie beruhigen. Am besten sollten Sie künftig jede weitere Einnahme von irgendwelchen Mitteln mit Ihrer FÄ abklären. Alles Gute!

0
Kommentare zu "Einnahme von Buscofen in der FrühSchw."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: