Themenbereich: Gesundheit

"Vaginalschleimhaut: pH-Wert verbessern"

Anonym

Frage vom 11.10.2014

Liebe Hebammen,

ich bin in der 15. Woche schwanger. Ich war inzwischen dreimal bei der Vorsorgeuntersuchung, und jedesmal hat der Arzt einen Scheiden-phWert von 6,5 oder 7 vermerkt. Auf mein Nachfragen hin bestätigte der Arzt den hohen Wert, hat aber keine Infektion feststellen können. Ich fragte, ob das denn problematisch sei; hat er nur mit den Schultern gezuckt, auf weiteres Nachbohren bekam ich nur zu hören: "Dramatisieren Sie das mal nicht, es war keine Infektion unterm Mikroskop erkennbar."

Nun weiß ich von meiner Freundin, die vor einigen Jahren wegen einer aufsteigenden Infektion eine Fehlgeburt in der 16. Woche erlitten hat, dass der Wert optimal bei 4 liegen sollte. Im Nachhinein wäre das eventuell zu verhindern gewesen, wenn sie ihren ph-Wert öfters kontrolliert hätte, aber von dieser Möglichkeit wusste sie damals nichts. Sie macht sich immer noch Vorwürfe deshalb, auch wenn sie natürlich weiß, dass man nicht alles verhindern und die Medizin auch keine Wunder vollbringen kann.

Jedenfalls mache ich mir schon so meine Gedanken deshalb. Da ich leider eine Neigung zu Pilzinfektionen habe, bin ich sehr vorsichtig in Sachen Intimhygiene, wasche mich täglich, aber nur mit Wasser und achte auf gesunde Ernährung und gute "Belüftung" ;-)
Durch die jahrelange Erfahrung mit Scheidenpilzen bemerke ich zum Glück recht früh, wenn sich was anbahnt, und im Moment habe ich permanet das Gefühl, es steht auf der Kippe. Vorbeugend habe ich jetzt Canifug genommen (auf eigene initiative hin), aber irgendwie hab ich das Gefühl, das kann doch nicht die Lösung sein.

Liebes Hebammenteam, habt ihr vielleicht einen Rat für mich?
Jedenfalls habe ich beim Schreiben dieser Zeilen den Beschluss gefasst, den Arzt zu wechseln. Und ich frage mich, warum mir dieser Gedanke nicht früher gekommen ist, aber bekanntlich sind schwangere Frauen (oder jedenfalls ich bei meinen beiden letzten Schwangerschaften) ja nicht unbedingt berühmt für ihren ... Durchblick... ;-)

Darf man eigentlich den Arzt ohne Angabe von Gründen wechseln? Oder gibt das Probleme mit der Krankenkasse?

Danke, dass ihr euch Zeit für mich nehmt!
Mit lieben Grüßen

Antwort vom 13.10.2014

Der pH-Wert der Scheide sollte im sauren Bereich liegen, meist zw 3,8 bis 4,5. Zur Senkung des pH-Werts können Sie Zäpfchen auf Milchsäurebasis einführen (Apotheke). Die Canifug-Zäpfchen(od Salbe), die Sie aktuell anwenden, wirken gegen Pilzinfektionen und haben nur indirekt Einfluss auf den pH-Wert. Sie sind eher bei akuter Infektion geeignet.
Den Arzt wechseln können Sie jederzeit und ohne dies begründen zu müssen. Solange Sie eineN ÄrztIn mit Kassenzulassung wählen, hat auch die Kasse kein Problem damit. Wichtig ist, dass Sie sich gut betreut und beraten fühlen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Vaginalschleimhaut: pH-Wert verbessern"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: