Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

"Nach Einnahme von Schmerzmittel Angst vor einer FG"

Anonym

Frage vom 21.10.2014

Hallo guten tag,
Ich hoffe das sie mir helfen können.
Nach einem gesunden kind 2013 und einer fg mit Ausschabung im april bin ich jetzt in der 5ssw.
Habe erst ende des monats wieder einen Termin beim fa.
Letzte woche beim ersten termin sah man eine kleine 2, 8 mm große fruchthöhle.
Jetzt ist es so das ich panische angst vor einer erneuten fg habe. Und gleichzeitig habe ich ein Problem.
Ich habe letzte woche (ss war da noch nicht bekannt) novalgin gegen starke Schmerzen genommen. Ich habe solche angst das ich dadurch mein baby verlieren könnte. Da ich von der ss noch nichts wusste habe ich auch nicht wenig genommen weil icj so unglaubliche schmerzen hatte.
Meine frage ist kann novalgin eine Fehlgeburt auslösen oder begünstigen? ?
Und kann man etwas tun um einer erneutem fg enthegen zu wirken??

Liebe grüße

Antwort vom 23.10.2014

Von der Einnahme von Novalgin in der Schw. rät der Hersteller in der Packungsbeilage ab. Vermutlich liegen zu wenig Erkenntnisse von der möglichen Wirkung vor, so dass man dadurch "auf der sicheren Seite" bleibt.
Nun haben Sie es ja schon eingenommen, es ist also sowieso nicht mehr rückgängig zu machen. Deswegen sollten Sie sich auch keine Vorwürfe machen,. Sie konnte es ja nicht wissen, dass Sie wieder schwanger sind. Es wurde ja nach der Einnahme des Mittels der US gemacht, der eine unauffällige Fruchthöhle gezeigt hat. Daher denke ich, dass Sie davon ausgehen können, dass die Medikamente Ihrer Schw, nicht geschadet haben. Versuchen Sie, zuversichtlich zu bleiben, dass alles ok ist - Sie können es auch mit Sorgen-machen nicht beeinflussen! Jede weitere Einnahme von Medikamenten sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrer FÄ abklären - das geht oft auch telefonisch und erfordert nicht unbedingt einen Termin.
Alles Gute für Sie!

0
Kommentare zu "Nach Einnahme von Schmerzmittel Angst vor einer FG"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: