Themenbereich: Fehlgeburt

"Kann ich eine erneute FG verhindern?"

Anonym

Frage vom 23.10.2014

Hallo,

ich erlebe inzwischen meine 2. FG und bin langsam etwas verzweifelt.
Bereits vor rund 3 Jahren hatte ich eine FG in der 8 SSW, jetzt ist es wieder so, dass der HCG-Wert anfangs nur sehr schwach war und nun kontinuierlich sinkt. Seit gestern habe ich bereits erste Blutungen.
Nach der ersten FG hatte ich fast 2 Jahre lang schwer mit Zysten im Eierstock zu tun, hier wurde versucht mit Utrogest und Clomifen zu behandeln, was jedoch alles verschlimmerte. nach Absatzen der Medikamente verschwanden auch die Zysten z.T.
Ich hatte bereits eine Bauchspiegelung, hier war alles ok. Auch das Spermiogramm meines Partners fiel sehr gut aus.
Vor ca. 3 Monaten habe ich begonnen L-Thyroxin zu nehmen, um das Schilddrüsenhormon auf einen niedrigen Wert (0,5 aktuell) zu bekommen. Jetzt kam es nun erneut zur Schwangerschaft und jetzt zum erneuten Abbruch.

Ich bin inzwischen fast 36 und mache mir langsam etwas Sorgen, ob es überhaupt noch klappt. Welche Möglichkeiten gibt es für uns eine erneute FG auszuschließen? Gibt es Möglichkeiten herauszufinden woran es liegen könnte? Die Situation ist doch sehr belastend.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 24.10.2014

Es tut mir leid, dass es schon zweimal nicht geklappt hat mit dem Familienzuwachs! Leider gibt es aber kein Patentrezept, das man anwenden könnte, damit es klappt. Es ist sicher gut, dass Sie die Schilddrüsenhormone einstellen lassen, die anderen Befunde bei Ihnen und Ihrem Partner scheinen ja ok gewesen zu sein. Ob es sinnvoll wäre, weitere Untersuchungen durchzuführen, können Sie am besten mit Ihrer FÄ besprechen, die Sie schon länger betreut und evtl vorhandene Problematiken kennt. Ansonsten wäre das beste, wenn Sie es schaffen, trotz aller Widrigkeiten gelassen zu bleiben, denn unter Druck wird's leider nicht leichter. Ich wünsche Ihnen die nötige Kraft und Ruhe, die Dinge anzunehmen, so wie sie kommen!

0
Kommentare zu "Kann ich eine erneute FG verhindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: