Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Schmierblutungen in der 10. Woche"

Anonym

Frage vom 25.10.2014

Hallo ich bin jetzt in der 10. Woche (9+1) und habe schon in der 8. Woche braune schmierblutungen gehabt daraufhin bin ich zum Frauenarzt der mir famieta Proben mitgegeben hat. Sind gelbe kapseln die man eigentlich in den wechseljahren nimmt mit progesteron glaub. Gestern hatte ich wieder die selben unterleibsschmerzen wie in der 8. Woche und habe daraufhin auch wieder braune schmierblutungen in der slipeinlage gefunden die auch immer noch da sind.
Heute hat kein Arzt auf (natürlich) gestern war ich erst beim Frauenarzt zum 1. Screening und da hat das Herz geschlagen! Aber in meiner Familie gab es schon alles vom windei zur todgeburt in der 40. Woche. Keine Ss lief normal. Ich mach mir sorgen, weiß aber auch dass eine Ss nicht in unseren Händen liegt. Ich hoffe und bete nur, dass ich beruhigt werde oder rechtzeitige Hilfe Suche.
Danke für ihre Antwort!

Antwort vom 25.10.2014

Hallo, bräunliche Schmierblutungen werden häufig durch eine vermehrte Durchblutung des Muttermundes verursacht, die in der Schwangerschaft normal ist. Oftmals reicht dann eine kleine Berührung, um eine leichte Blutung auszulösen. Diese ist für die Schwangerschaft ungefährlich. Falls die Schmierblutung erst nach der Untersuchung durch den Arzt aufgetreten sind, kann die Untersuchung der Auslöser gewesen sein.
Positiv ist, dass gestern alles in Ordnung war und mit jedem Tag steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Schwangerschaft sich normal entwickelt.
Solange Sie keine Blutung mit frischem Blut in stärkerer Menge haben, können Sie davon ausgehen, dass wahrscheinlich alles in Ordnung ist.
Leider gibt es kaum etwas was wirklich "Hilfe" bietet, weder Schonung noch Medikamente helfen so, dass ein positiver Effekt nachgewiesen werden kann.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft. Herzlichen Gruß, Monika Selow, Hebamme

0
Kommentare zu "Schmierblutungen in der 10. Woche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: