Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Hämatom und Blutungen in der 5.SSW"

Anonym

Frage vom 25.10.2014

Hallo.
Ich habe ein Problem und zwar bin ich jetzt ssw 5+0 und hatte letzten Samstag schon Blutungen allerdings nicht so stark wie die periode. War im Krankenhaus und da wurde der Verdacht auf ein hämatom festgestellt. Am Donnerstag war ich zur Kontrolle beim Frauenarzt, der meinte man sieht kein hämatom mehr aber ich soll trotzdem noch bettruhe bewahren. Allerdings habe ich mich nicht so daran gehalten, war heute lange im Ikea und habe auch gestern Verkehr gehabt, worauf ich laut Arzt verzichten sollte. Heute habe ich wieder Blutungen bekommen vor etwa 1-2 Stunden. Ich habe angst und weiss jetzt nicht was ich tun soll und weiss auch nicht woher das jetzt kommt weil der Arzt ja meinte das hämatom sei weg. :(

Antwort vom 25.10.2014

Hallo, ein Hämatom bildet sich, wenn eine Blutung nicht abfließt. Dass Verschwinden des Hämatoms bedeutet daher nicht, dass die Blutungsursache beseitigt ist. In der ganz frühen Schwangerschaft, in der Sie sich noch befinden, ist es noch unsicher, ob die Schwangerschaft hält. Bettruhe und Schonung ändern leider wenig daran, dass einige Schwangerschaften in einer frühen Fehlgeburt enden, die meist verläuft wie eine verspätete Periode. Sie können derzeit nur abwarten, ob die Blutung anhält oder wieder aufhört. Sollte eine periodenstarke Blutung auftreten, dann hat die Schwangerschaft wahrscheinlich nicht gehalten. Beim Auftreten einer Blutung, die deutlich stärker ist als bei der Periode (sehr selten), müssten Sie eine Klinik aufsuchen.
Alles Gute, Monika Selow, Hebamme

0
Kommentare zu "Hämatom und Blutungen in der 5.SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: