Themenbereich: Gesundheit

"Schaden Magenschmerzen dem Kind?"

Anonym

Frage vom 29.10.2014

Hallo,ich hab da ein kleines Anliegen!!! Ich habe es mit schlimmen Magenkrämpfen zu tun,war deswegen auch beim Arzt (Frauenarzt) aber dieser meinte das ist völlig normal,jetzt würd ich mal gerne wissen ob es wircklich so ist? Bei meinem Frauenarzt ist so ziemlich alles normal und fühle mich sehr unwohl bei ihm man wird auch nicht richtig ernst genommen wenn man ein Anliegen hat:( ich weis manchmal garnicht mehr wie ich mich krümmen soll vor lauter Schmerzen sogar wenn ich auf meinen fasse spüre ich richtig wie mein Magen gereizt ist!! Bin jetzt in der 21 ssw,der kleine strampelt wohl auf das Spürt man schon sehr gut!! Also hoffe ich mal das ihm die Schmerzen nichts ausmachen oder etwa doch?
Wäre so schön wenn ich eine Antwort bekommen würde!!!
Lh

Antwort vom 31.10.2014

Hallo,
die Schmerzen selbst schaden dem Kind nicht. Nur haben Sie so Stress und das merkt Ihr Kind natürlich auch. Gehen Sie doch wegen der Schmerzen zu Ihrem Hausarzt. Der versteht womöglich auch mehr vom Magen als der Frauenarzt. Wenn Sie dauerhaft Schmerzen haben, dann sollte man das schon abklären. Ich bin sicher, der Hausarzt kümmert sich darum. Sie haben, auch wenn das oft schwierig ist, die Möglihckeit den Frauenarzt zu wechseln. Spätestens ab Januar geht das und auch das würde ich mir überlegen, wenn Sie sich nicht ernstgenommen fühlen. LG Judith

0
Kommentare zu "Schaden Magenschmerzen dem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: