Themenbereich: Fehlgeburt

"Fehlgeburt durch Bluthochdruck?"

Anonym

Frage vom 04.11.2014

Hallo,

Kann es sein das Bluthochdruck eine Fehlgeburt auslösen kann? Ich hatte beits dieses Jahr im Juni eine Fehlgeburt und nun war ich wieder in der 11. Woche wo es erneut zu einer Fehlgeburt kam.

Antwort vom 06.11.2014

Hallo,
ich würde sagen, dass kann nicht die direkte Ursache sein. Aber durch einen Bluthochdruck können Gefäßveränderungen entstehen und auch andersrum. So dass es dadurch bedingt zu einer schlechteren Durchblutung der Gebärmutter, des Mutterkuchens kommen kann, was dann wiederrum eine Fehlgeburt zur Folge haben kann. Wenn der Hochdruck durch Medikamente gut eingestellt ist, also die Werte sich im Normbereich befinden, dann stellt der Hochdruck kein Problem dar- in aller Regel. Je nachdem, was für Ihren Hochdruck verantwortlich gemacht wird könnte auch daher die wiederholte Fehlgeburt ausgelöst oder begünstigt worden sein. Das kann Ihnen Ihrer Frauenarzt, der ja mit Ihrer Krankengeschichte vertraut ist sicherer beantworten. Es kann auch sein, dass sich aus Ihrer Krankheitsgeschichte keine Erklärung herleiten lässt. Leider kommt es auch ohne das man herausfindet warum zu Fehlgeburten- in den allermeisten Fällen ist das so. Da Sie aber innerhalb so kurzer Zeit wiederholt eine Fehlgeburt erlitten haben sollte das nochmal gründlich angeschaut und hinterfragt werden. LG Judith

0
Kommentare zu "Fehlgeburt durch Bluthochdruck?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: