Themenbereich: Recht & Rat

"Schadet schwere Tätigkeit beim Kinderwunsch?"

Anonym

Frage vom 02.12.2014

Hallo , ich würde mich sehr freuen wenn ich hier Klarheit bekommen würde . Ich trage auf der Arbeit sehr schwere Kisten die man echt kaum hoch bekommt und wir sind in der Familien Planung aktiv, würden Sie raten sich 2 Wochen krank schreiben zu lassen bis man weis ob es geklappt hat und dann weiter krank schreiben . Oder weiter die Kisten schleppen ??


Antwort vom 05.12.2014

Hallo,

das ist leider nicht so pauschal zu beantworten.
Es gibt keine Beweise dafür,daß eine Schwangerschaft durch harte körperliche Arbeit oder schweres Tragen verhindert wird.
Wenn Sie dann schwanger sind, sieht die Sache natürlich anders aus.
Dann würde ich mit meinem Frauenarzt sprechen, ob er Ihnen quasi ein Berufsverbot erteilt.
Das ist dann immer gegeben, wenn durch den Arbeitsplatz eine Gefährdung entstehen kann, z.B. durch Chemikalien etc.
Also warten Sie den positiven Test ab, dann sprechen Sie mit Ihrem Arzt, dann sollte eine Befreiung möglich sein. Ihr Arbeitgeber kann Ihnen allerdings auch eine Beschäftigung geben, die mit den Mutterschutzregelungen und Ihren individuellen Fähigkeiten vereinbar ist.

Ich wünsche Ihnen viel Glück!
Diekmann

0
Kommentare zu "Schadet schwere Tätigkeit beim Kinderwunsch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: