Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"versch. Mittel zur Zyklusregulierung"

Anonym

Frage vom 11.12.2014

Hallo, liebes Hebammen-Team.

Ich bin 30 Jahre alt und habe im Juli die Pille abgesetzt. Seitdem habe ich sehr kurze Zyklen (23 Tage). Besonders die 2. Zyklushälfte wird immer kürzer, die letzte nur 7 Tage. Habe es schon mit Himbeerblättertee und Frauenmanteltee versucht, diese aber wieder abgesetzt, da keinerlei Wirkung eintrat. Nehme jetzt seit letztem Zyklus Agnus Castus und diesen noch zusätzlich Ovaria Comp Globuli in der 1.Hälfte und Bryophyllum Globuli und Corpus Luteum D6 Tropfen in der 2. Hälfte.
Sollte sich damit nicht langsam ein Erfolg einstellen, wollte ich es beim FA abklären lassen.
Meine Frage ist jetzt, ob ich das Corpus Luteum D6 auch bei eintretender Schwangerschaft weiter nehmen kann? Habe nämlich gehört, das es bei Gelbkörperschwäche helfen soll und man es bis zur 15.SSW nehmen kann. Habe allerdings die Tropfen, die aus 51% Alskohol bestehen. Können die schaden? Ich möchte nichts falsch machen.
Außerdem überlege ich mir nächsten Zyklus das Follikelhormon synth. D6 zu besorgen, dass man an Tag 8,10,12,...bis zum ES nehmen soll. Haben Sie damit Erfahrung?
Würde gerne erstmal selbst versuchen, den Zyklus zu verlängern, nur möchte ich auch nicht unnötig Zeit verlieren.

Vielen Dank und ich freue mich auf Ihre Antwort.

LG

Antwort vom 14.12.2014

Sie nehmen nun bereits 4 verschiedene Mittel ein, mit denen Sie versuchen, den Zyklus zu beeinflussen. Ich würde im Moment nicht noch mehr dazu einnehmen, sondern erst mal abwarten, wie der Körper darauf reagiert. Setzen Sie sich nicht unter Druck und erwarten Sie weder von Ihrem Körper noch von den Medikamenten Wunder sondern lassen Sie sich Zeit! Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg!

0
Kommentare zu "versch. Mittel zur Zyklusregulierung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: