Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Unterschiedliche Ergebnisse beim Schwangerschaftstest"

Anonym

Frage vom 11.12.2014

So Ihr Lieben. Jetzt wirds kompliziert. Bin das erste mal hier und bin gespannt. Hatte am 26. 12. ungeschuetzten verkehr. Hatte um es plus 7 heftige nidationsschmerzen. Zwei tage spaeter rosa spuren auf der slipeinlage. Mumu ist seid ich ihn zum ersten mal getastet hab. Hoch oben kaum erreichbar und hart mit weichem ueberzug (stock tuch test). Brustwarzen und vorhof erschreckend riesig. Es+10 zart pos. Beim fa aber negativ. Dritter test zuhause auch. Was da los?

Antwort vom 13.12.2014

Hallo, Sie haben sich mit dem Datum des und geschützten Verkehrs anscheinend verschrieben und ich gehe jetzt mal davon aus, dass Sie den 26.11 meinen. Leider weiß ich auch gar nicht, wann Ihre letzte Periode war und ob Sie jetzt ausgeblieben ist oder ob sie erst noch kommen müsste oder wie Sie den Eisprung festgestellt haben.
Ganz allgemein ist zu sagen, dass ein Test erst einige Tage nach Ausbleiben der Periode wirklich Sinn macht. Bis dahin sagen weder die "Schwangerschaftsanzeichen" noch ein positiver Test etwas darüber aus ob es zu einer Schwangerschaft kommt oder nicht.
Nicht jeder ungeschützte Verkehr führt zu einer Befruchtung und nicht jede Befruchtung zu einer Schwangerschaft. Trotz ungeschütztem Verkehr kann es bis zu einem Jahr dauern bis eine Schwangerschaft eintritt und es ist davon auszugehen, dass sich nur ca. die Hälfte der befruchteten Eier auch wirklich zu einer Schwangerschaft entwickeln.
Möglich ist in Ihrem Fall daher eigentlich alles: Kann sein, dass Sie nicht schwanger sind und Ihre Periode noch einsetzt, kann sein, dass es zu früh für ein positives Testergebnis war und Sie erst in ein paar Tagen ein positives Testergebnis haben.
Die unterschiedlichen Testergebnisse können bedeuten, dass "schwach positiv" ein negatives Ergebnis war, dass der erste Test empfindlicher war als die Folgetests und spätere Tests positiv ausfallen oder dass eine Befruchtung stattgefunden hat, das Ergebnis dann positiv war und dass es jetzt negativ ist, weil sich das Ei nicht richtig eingenistet oder nicht weiter entwickelt hat.
Alle Varianten haben einen ganz natürlichen Zusammenhang und sind kein Grund zur Sorge. "Kompliziert" wird es erst, wenn man zu früh zu vieles ganz genau wissen möchte, was eigentlich im Verborgenen stattfindet.
Wenn Ihre Periode weiter ausbleibt, lohnt sich ein Test ca. eine Woche nach Ausbleiben der Periode. Wenn Ihre Periode einsetzen sollte, dann sind Sie ungeachtet aller Beobachtungen nicht schwanger.
Ich drück Ihnen die Daumen, dass es geklappt hat,

Monika Selow, Hebamme

0
Kommentare zu "Unterschiedliche Ergebnisse beim Schwangerschaftstest"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: