Themenbereich: Schwangerschaft

"Ängste wegen viel Fruchtwasser und großem Kind"

Anonym

Frage vom 09.01.2015

Guten Tag,

Ich bin in der 31 ssw und gestern stellte man fest das ich viel Fruchtwasser habe und der kleine 3-4 Wochen größer ist.
Da der kurze die ganze Ss über sein Gesicht nicht zeigt quälen mich Alpträume das ich mein Kind in Arm bekomme und er ein Wasserkopf oder Down Syndrom oder Kiefer Gaumen spalte hat.....diese sind so Realistisch das ich ganz verweint wach werde :/
Der Aktuelle Befund macht die Angst noch größer!!!!
Er ist mein drittes Kind (1.3350gr/51cm-2.3750gr/50cm)
Nun soll ich ende nächster Woche zur OrganSono/Doppler da der Zuckertest vor 4 Wochen unauffällig war.
Ich habe schreckliche Angst und kann an nichts anderes mehrdenken.
Diese UngeUngewissheit ist fürchterlich besonders wenn man selbst eh schon seit Monaten das Gefühl hat das iwas nicht Ok ist.
Achja die Versorgung des Babys mit Plazenta Nabelschnur usw ist gut das Herz schlägt Schön regelmäßig und er ist auch sehr Aktiv besonders nachdem Essen :D
Er liegt schon seit einigen Wochen in SL.....kann allein dadurch schon das Down syndrom /Trisomie ausgeschlossen werden?

Antwort vom 11.01.2015

Hallo, leider entsteht durch die pränatale Diagnostik statt der erhofften Sicherheit häufig eine große Verunsicherung. Die Ergebnisse können etwas bedeuten, müssen aber nicht. So ist es auch bei viel Fruchtwasser und großem Kind. Zuviel Fruchtwasser (Polyhydramnion) hat zu 20% kindliche Ursachen (z.B. Verengung der Speiseröhre, das Kind kann das Fruchtwasser dann nicht schlucken) und 20% mütterliche Ursachen (z.B. Diabetes mellitus), bei 60% kann keine Ursache festgestellt werden und die meisten Frauen mit Polyhydramnion bringen gesunde Kinder zur Welt. Bei erheblichen Abweichungen bezüglich der Fruchtwassermenge und Größe des Kindes kann durch ein Organultraschall eine gezieltere Diagnostik stattfinden. Ein Gespräch bei einer Beratungsstelle z.B. Pro Familia oder Donum Vitae kann hilfreich sein bei Sorgen oder ungeklärten Fragen. Die Lage des Kindes hat keine Verbindung zu Trisomie, vielmehr haben Kinder mit viel Fruchtwasser mehr Platz für verschiedene Positionen. Versuchen Sie nun anstatt sich auf Ihre Ängste darauf zu konzentrieren, wie Sie eine liebevolle Bindung zu Ihrem Baby herstellen können. Das ist das Beste was Sie tun können.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Ängste wegen viel Fruchtwasser und großem Kind"
anika30
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 07.03.2016 11:22
Fruchtwasser
Hallo ich bin in der 33ssw bei mir haben sie in der 29ssw viel fruchtwasser entdeckt und jetzt hab ich noch Schwangerschaftsdiabetes aber der Frauenarzt meint ist alles ok.Jetzt hab ich trotzdem Angst das was mit dem kleinen Sonnenschein ist.Kann da was passieren?

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: