Themenbereich: Kinderwunsch

"Zyklus nach Fehlgeburt regulieren"

Anonym

Frage vom 13.01.2015

Hallo liebes Hebammen Team, ich bin 32 und war das erste mal schwanger. Ich hatte am 04.Nov 14 eine Fg in der 10 SSW mit Ausschabung. Nach gut 7 Wochen hatte ich nun meine erste Mens nun meine Frage, wie kann ich meine Fruchtbarkeit steigen, bringt Mönchspfeffer und Frauenmantel was und kann ich jetzt schon mit einen Ovu-Test meinen Eisprung heraus finden, habe jäher lang den Nuva Ring genutz mit einen regelmäßigen Zyklus von 28 Tagen . Vielen Dank für eine schnelle Antwort.

Antwort vom 14.01.2015

Hallo, es ist ganz normal, dass Ihr Körper sowohl nach einer Fehlgeburt als auch nach hormoneller Verhütung erstmal Zeit braucht um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Ich würde Ihnen raten, erstmal ohne „Hilfsmittel“ ihm die Gelegenheit dazu zu geben.
Beim Nuva Ring hatten Sie keinen Menstruationszyklus, da dieser unterdrückt wird und die Blutung in der Pause ist eine Entzugsblutung (Abbruchblutung), wie auch bei Einnahme der Pille.
Mönchspfeffer kann eine ausbleibende Regel wohl nur beeinflussen, wenn zugleich der Prolaktinspiegel erhöht ist. Ich würde in Ihrem Fall nicht zur Einnahme raten, er beeinflusst auch die Libido negativ.
Gegen 1 bis 2 Tassen Frauenmanteltee am Tag wäre nichts auszusetzen, um die Hormonregulation sanft zu unterstützen.
Einen Ovu Test können schon machen. Ich würde Ihnen zusätzlich raten, Ihren Zyklus mit Hilfe der nfp http://www.babyclub.de/magazin/Kinderwunsch/natuerliche%20Familienplanung/nach-absetzen-der-verhuetungsmittel.html besser kennenzulernen. So erfahren Sie auch, wann Ihre fruchtbaren Tage sind.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Zyklus nach Fehlgeburt regulieren"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: