Themenbereich: Geburt

"Wie hoch ist das Risiko, bei der Geburt zu sterben?"

Anonym

Frage vom 17.01.2015

Wie hoch ist das Risiko bei einer Geburt zu sterben? Gibt es Risikofaktoren?

Antwort vom 19.01.2015

Hallo, dass Mütter oder Säuglinge vor, während oder nach der Geburt sterben, ist in den wohlhabenden Industrienationen eine Seltenheit geworden. Zu 99% ereignen sich die Todesfälle der Müttersterblichkeit in Entwicklungsländern. Grund dafür sind völlig unzureichende Lebensbedingungen, Not, Armut und fehlende gesundheitliche Grundversorgung.
Auch unsachgemäß durchgeführte Schwangerschaftsabbrüche, Schwangerschaften als Folge sexueller Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten, Teenagerschwangerschaften und gesundheitliche Folgen der Genitalbeschneidung tragen zur Müttersterblichkeit bei.
Deutschland gehört heute weltweit zu den Ländern mit der geringsten Müttersterblichkeit. Im Jahr 2012 starben in Deutschland 31 Frauen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt, das sind weniger als 5 Frauen je 100.000 Lebendgeborene.
Grundsätzlich kann gesagt werden, dass in dem Moment, in dem die Versorgung der Schwangeren, Gebärenden oder Wöchnerin nicht mehr optimal ist, die Müttersterblichkeit steigt.
Durch Vorsorgeuntersuchungen lassen sich mögliche Risikofaktoren, z.B. schwangerschaftsbedingte Erkrankungen, frühzeitig erkennen.
Beste Grüße, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Wie hoch ist das Risiko, bei der Geburt zu sterben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: