Themenbereich: Abstillen

"harte Brust beim Abstillen"

Anonym

Frage vom 29.01.2015

Hallo. Meine kleine ist jetzt 6 monate und ich habe vor ca. 1 Monat angefangen mit beikost so das wir jetzt schon alle Mahlzeiten in brei form geben. Ich nehme seit ca. 1 woche Phytolacca D2 zum abstillen. Nun habe ich aber das Problem das meine brust total hart ist, bzw. ich fühle wie die milchdrüsen hart und voll sind. Wie muss ich mich da jetzt verhalten, nur ausstreichen? Kühlen mache ich natürlich auch. Vielen Dank für die Hilfe.

Antwort vom 31.01.2015

Hallo, am einfachsten wäre es natürlich, wenn Sie Ihr Kind an die Brust anlegen, z.B. als Nachtisch nach dem Brei. So wird Ihre Brust effektiv geleert, einem Milchstau vorgebeugt, Ihr Kind bekommt die guten Nährstoffe und Sie können trotzdem langsam abstillen, da sich die Milchmenge von selbst reduziert, wenn nach und nach weniger danach verlangt wird.
Wollen Sie jedoch auf keinen Fall mehr stillen, dann würden Sie Ihre Brust ausstreichen, z.B. unter der warmen Dusche. Kühlen und Phytolacca wie Sie es bereits machen können Sie weiterführen. Als Unterstützung 2 bis 3 Tassen Salbeitee am Tag trinken.
Ich gehe davon aus, dass Sie Ihrem Kind dann statt Muttermilch Pre Milch entweder als Breiform oder zum Trinken geben, da Milch im gesamten ersten Lebensjahr wichtig bleibt.
Ihre Hebamme unterstützt Sie auch beim Abstillen und Fragen zur Beikost, Sie können Sie also auch jetzt noch kontaktieren.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "harte Brust beim Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: