Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"entwickelt sich die Schwangerschaft normal?"

Anonym

Frage vom 31.01.2015

Sehr geehrte Hebammen,

vielen Dank für Ihre Hilfe bereits vorab.
Ich hatte am 26.12.2014 den ersten Tag meiner letzten regulären Regel. Am 19.01.2015 traten dann für vier Tage Blutungen auf (am Anfang recht stark). Da danach die Ovulationsteststäbchen immer positiv waren, habe ich aus Verwunderung am 26.01. einen Schwangerschaftstest gemacht, der deutlich positiv war. Am 27.01. bin ich beim Frauenarzt gewesen. Urintest war wiederum positiv, hCG-Wert 254. Im US war nichts zu sehen, was ja normal sein kann. Am 29.01. lag der hCG-Wert bereits bei 1096.
Als Anzeichen habe ich jedoch nur Brustschmerzen und -ziehen. Keine Übelkeit. Eventuell leichtes Ziehen im Unterleib. Kann es sich also überhaupt um eine intakte SS handeln? Und wann ist es sinnvoll, nochmal zum Frauenarzt zu gehen, damit im Ultraschall auch etwas zu sehen wäre?

Viele Dank für Ihre Antwort!!

Antwort vom 01.02.2015

Hallo, der Anstieg des HCG Wertes spricht für eine ganz normale, sich gut entwickelnde intakte Schwangerschaft. Schwangerschaftssymptome wie Brustschmerzen oder Übelkeit sind individuell sehr unterschiedlich, von starker Ausprägung mehrerer Symptome bis zu keiner oder leichter Wahrnehmung einzelner Symptome – jeder Körper reagiert unterschiedlich auf die neue Situation. Weniger Symptome bedeuten daher auch nicht, dass die Schwangerschaft sich weniger gut entwickelt.
Sinnvoll wäre es, den nächsten Ultraschall laut Mutterschaftsrichtlinien, also zwischen der 9. und 12. SSW durchzuführen (das wäre dann Anfang bis Mitte März)- dann ist genug erkennbar und auch das Herz schlägt in dieser Zeit bereits.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme


0
Kommentare zu "entwickelt sich die Schwangerschaft normal?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: