Themenbereich: Geburt allgemein

"38./39. SSW - verschiedene Fragen"

Anonym

Frage vom 07.02.2015

Hallo liebes Hebamme Team,
Seit c.a einer Woche habe ich Gelblichen ausfluss in Menge,
Der aber mal kommt und wieder weg geht.
Vor c.a 2 Wochen war ich im Krankenhaus wegen schmerzen unter der brüsten, was aber durch die Tritte meiner Tochter waren, bei der Untersuchung im intim Bereich hat der Arzt mir dann gesagt der muttermund sei schon 10monate geöffnet,
Was ich aber nichtmals durch wehen oder sonstiges gespürt hab.
Donnerstag hatte ich dann wieder einen Termin beim Frauenarzt, mein Bauch war an diesem Tag und einen Tag davor schon sehr hart, als würde er jeden Moment platzen,
Der Frauenarzt meinte nur Kind sitzt tief im Becken und bei der Ultraschall Untersuchung wenn es mir weh tut ich sofort Bescheid geben solle weil mein Bauch so hart sei.
Mehrere Informationen gab er mir leider nicht nach der Untersuchung, er meinte nur zu seiner Arzthelferin als sie fragte wieder in 2 Wochen, das ich erstmal am nächsten Tag Freitag zum Ctg kommen solle und noch kein neuen Termin machen soll da er denkt Kind kommt eher.
Am Freitag dann beim Ctg "da ich mich mit dem Teil sowieso nicht auskenne " kann nur sagen das es von der 30, 2-3 mal auf die 60 geschlagen ist, die Zahl daneben habe ich leider vergessen.
Aber der Arzt sagt mir wieder nix, nur das ich nächste Woche Montag also am 09.02.15 nochmal zum ctg kommen soll.
Seit Donnerstag ist mein Bauch nicht wirklich weicher geworden, schmerzen im Unterleib wie als würde ich meine Periode bekommen, ein ziehen im Rücken, ab und an tut mir die leiste weh, meine Beine sind total schwer Kopfschmerzen kommen noch hinzu aber alles aauszuhaltender unangenehmer Schmerz der mal etwas stärker wird aber meistens gleich bleibt, manchmal bekomme ich im vaginal Bereich ein leichtes stechen.
Meine senkwehen habe ich auch nicht wirklich gespürt und mein Kind sitzt schon fest im Becken,
Jetzt habe ich Angst wenn ich die wehen nicht wirklich verspüre und der muttermund schon offen ist seit 2-3 Wochen das meinem kind etwas zustoßen kann,
Ich bin leider kein bisschen weh leidige und durch meinen Bandscheiben Vorfall solchen Schmerz schon gewohnt daher verspüre ich ihn sehr spät.
Zudem habe ich ab und an ein leichtes jucken im Vaginal Bereich.
Alles ganz schön schwer ein zu schätzen aber ab wann kann ich mir sicher sein es geht jetzt los auch wenn ich die schmerzen nicht stark verspüre, denn in der Badewanne werden sie mal besser aber eig bleiben sie gleich.
Wann heisst es ab ins Krankenhaus?
Ich bin in der 38ssw mein Frauenarzt hat aber Donnerstag eingetragen 39 ssw was mich auch sehr wundert. ?
Mfg

Antwort vom 09.02.2015

Der Abgang von gelblichem Schleim ist ein Anzeichen dafür, dass sich der Schleimpfropf beginnt, aufzulösen - ein in der 38/39. SSW völlig normaler Vorgang. Bei Ihnen scheint ja auch der MM schon ein bisschen geöffnet zu sein (10 Monate?!?- damit kann ich leider nichts anfangen!), so dass dies noch dazu beiträgt, dass Schleim abgeht. Das Jucken allerdings könnte auch Zeichen einer Infektion (Pilze, Bakterien) sein, das Sie beim nächsten FA-Besuch erwähnen sollten.
Ein leicht geöffneter MM kommt häufig vor bevor die Wehen einsetzen und das schadet dem Baby nicht. zur weiteren Eröffnung des MM werden Wehen benötigt und die sind in der Regel schon so auffällig anders wie jeder andere Schmerz, dass Sie das merken werden.
Sollten Sie jedoch unsicher sein od andere als Wehenbeschwerden spüren kann ich nur empfehlen, lieber einmal zu früh in die Klinik zu gehen (und ggf dann halt nochmal nach Hause).
Die CTG-Befunde waren bestimmt in Ordnung, sonst hätte Ihr FA Sie nicht ohne weiter Information wieder nach Hause gehen lassen.
Insgesamt gibt es einfach einige Hinweise, dass die Geburt nicht mehr allzu fern ist - ob 38. oder 39. SSW macht dabei keinen großen Unterschied! Ihrem Baby scheint es gut zu gehen und Sie werden bestimmt die Anzeichen nicht verpassen oder falsch interpretieren, wenn es Zeit ist, ins Krankenhaus zu gehen! Ich wünsche Ihnen bis dahin noch die nötige Geduld und dann ein schönes Geburtserlebnis!

0
Kommentare zu "38./39. SSW - verschiedene Fragen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: