Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Rauchen in der Frühschwangerschaft"

Anonym

Frage vom 13.02.2015

Liebes Hebammenteam

Ich hatte Anfangs Januar eine Fehlgeburt. Hab dann wieder mit Rauchen angefangen. Nun hab ich erfahren, dass ich direkt wieder schwanger geworden bin! Völlig unerwartet! Natürlich hab ich jetzt aufgehört zu rauchen aber ich hab Angst dass ich jetzt dem Kind schon geschadet habe, da ich echt nicht wenig geraucht habe. Können Sie mir helfen? Ich müsste ca. in der 7ssw sein

Antwort vom 15.02.2015

Hallo, Sie haben aufgehört haben zu rauchen, als Sie von Ihrer Schwangerschaft erfahren haben – das ist prima und war die beste Maßnahme! Nikotin verschlechtert unter anderem die Durchblutung und dadurch auch eine verringerte Durchblutung der Plazenta, die zu einer schlechteren Versorgung des Babys führt.
Inwieweit das Rauchen vor und in den ersten Schwangerschaftswochen optimale (Einnistungs-)Bedingungen eventuell vermindert hat, lässt sich nun nicht genau sagen. Problematisch wird es jedoch besonders, wenn in der Schwangerschaft weitergeraucht wird.
Ich wünsche Ihnen alles Gute, Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Rauchen in der Frühschwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: