Themenbereich: Gesundheit

"Niedriger Hb 28. SSW"

Anonym

Frage vom 19.02.2015

Hallo,

Ich bin gerade mit unserer zweiten Tochter in der 28. SSW schwanger.
Seit 6 Wochen habe ich einen niedrigen HB 9,7. seit dem habe ich alle 2 Wochen eine Eisenspritze gekriegt. Die letzte am Montag weil es mir richtig richtig schlecht ging. Schwindel, leichte Kopfschmerzen, zittrig, blass, kalt war mir auch, eingerissene Lippen. Ich konnte kaum auf den Beinen stehen. Am Montag war mein Hb bei 9,7. (ich vertrage leider keine Eisentabletten, deshalb kann ich sie nicht nehmen.)
seit Tagen geht's mir nicht gut. Ich liege dauernd auf der Couch , soweit es mit meiner knapp zwei jährigen Tochter geht ruhe ich mich aus. Heute waren wir bei der normalen Kontrolle. Dem baby geht's gut. Aber mein Hb ist bei 9,0 (!!!) . Mein Gyn hätte das nicht mal angesprochen wenn mein Mann nicht gefragt hätte. Auf Aufforderung hin, hat er dann gesagt "ja gut kommen sie nächste Woche zur nächsten Spritze..."
Mir geht's wirklich nicht gut, ich bin total fertig. Ich habe das Gefühl behandelt mich nicht richtig.

Ich glaube ein niedriger Hb ist auch fürs Baby nicht so gut oder ?
Und auch ich möchte und kann die restliche SS nicht einfach nur liegen und in Angst leben das ich jeden Moment umfallen könnte wenn ich mal bissal was im Haushalt mache...

Ich hoffe einen Rat. Und bedanke mich im Voraus

Antwort vom 21.02.2015

Hallo, mit welchem Hb Wert sind Sie denn in die Schwangerschaft gestartet, also ist er sehr stark abgefallen oder war er schon zu Beginn niedrig? Im 2. Schwangerschaftsdrittel hat der Hb Wert physiologischerweise seinen niedrigsten Stand. Ab wann Symptome wie Ihre spürbar werden, ist dabei sehr unterschiedlich.
Interessant wären neben dem Hb noch andere Werte wie Ferritin, Folsäure und Vit B12. Da Sie unterhalb des Grenzwertes liegen und auch deutliche Symptome einer Anämie haben, ist eine Eiseninfusion oder –Spritze auf jeden Fall angezeigt. Vielleicht war auch Ihr Eisenspeicher so leer, dass erstmal dieser gefüllt wurde und dadurch kein Hb Anstieg nach der Spritze zu verzeichnen war.
Ob die Dosierung oder Häufigkeit einer Eiseninfusion-/Spritze bei Ihnen umgestellt werden sollte, oder ob zusätzlich ein Mangel an den o.g. Werten vorliegt, der ebenfalls Ihre geschilderten Probleme verursachen kann, sollten Sie noch einmal mit einem Arzt besprechen. Sollte keine Basis für ein Vertrauensverhältnis in Ihrer derzeitigen Praxis bestehen, können Sie natürlich auch eine Zweitmeinung einholen.


0
Kommentare zu "Niedriger Hb 28. SSW"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: