Themenbereich: Gesundheit

"Mehrmals Pneumothorax erlitten - jetzt schwanger"

Anonym

Frage vom 23.02.2015

Hallo liebes Hebammenteam,

Ich bin zwar noch wirklich früh dran (9 SSW), jedoch brennt mir eine Frage auf der Seele.
Ich habe in den Jahren 2009 und 2013 mit mehreren Spontanpneumothoraxen ( wenn dies die korrekte Form der Mehrzahl ist :) ) zu kämpfen gehabt. Ansicht bin ich der Meinung, dass eine normale Geburt das Beste ist, jedoch ist meine Angst riesig, während der Geburt wieder einen Spontanpneumothorax zu erleiden. Ich habe psychisch lange darunter gelitten und möchte natürlich nicht wieder in solch ein Loch fallen. Wie steht man als Hebamme zu diesem Thema? Ich bin über jede Antwort dankbar!!


Antwort vom 24.02.2015

Nach meiner Einschätzung spielt Ihre Vorgeschichte auch für die Schwangerschaft, nicht nur für die Geburt eine Rolle und sollte ärztlicherseits beurteilt werden (Lungenfacharzt/ -ärztin). Falls Ursachen bekannt sind,warum Sie gleich mehrfach einen Pneumothorax erlitten haben, sollten diese auf ihre Bedeutung für Schw und Geburt geprüft werden, um überhaupt eine Empfehlung aussprechen zu können, ob eine Spontangeburt oder eine operative Entbindung besser ist für Sie. Auch die Narkose birgt ja gewisse Risiken.
Daher kann ich Ihnen leider gar nicht mit einer "Hebammensicht" weiter helfen, solange nicht mehr über das Problem bekannt ist - und dann setzen sich am besten Lungenfacharzt, Geburtshelfer, Hebamme und Sie gemeinsam mit dem Problem auseinander. Ich wünsche Ihnen alles Gute und nette betreuende Fachmenschen, die Sie ausführlich beraten können!

0
Kommentare zu "Mehrmals Pneumothorax erlitten - jetzt schwanger"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: