Themenbereich: Gesundheit

"War das Schüttelfrost?"

Anonym

Frage vom 28.03.2015

Hallo ich brauche mal ein wenig Beruhigung :-D Bin nun in der 20.ssw und bisher verlief alles super. Allerdings macht mir folgendes Erlebnis zu schaffen. Bin letztens mitten in der Nacht wach geworden und hatte heftigen Schüttelfrost. Hatte sonst keinerlei Beschwerden, ausser dass mir meine Blase fast platzte. Zurück von der Toilette war der Schüttelfrost wie weggeblasen. Da ich letztes Jahr leider eine Fg (11 ssw) hatte, wo das Herz einfach aufhörte zu schlagen, bin ich da ein wenig traumatisiert. Kann dieser Schüttelfrost irgendein Zeichen dafür sein, dass mit dem Kleinen etwas nicht stimmt? Danke für die Antwort.

Antwort vom 01.04.2015

Ich kann mir vorstellen, dass sich ihr Körper im Schlaf verspannt hat, weil die Blase sehr voll war und der Schüttelfrost eher ein Zittern durch die große Anspannung war. Sie hatten ja dabei keine weiteren Symptome wie Fieber, Kopf-/ Gliederschmerzen od ähnliches, außerdem war das Problem mit dem Leeren der Blase gelöst. Ich denke nicht, dass Sie sich deswegen Sorgen um Ihr Baby machen müssen. Sollte Das Problem öfter auftreten, sollten Sie es mal bei Ihrer FÄ bei der Vorsorgeuntersuchung erwähnen. Alles Gute!

0
Kommentare zu "War das Schüttelfrost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: