Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Nachlassende Schwangerschaftsbeschwerden"

Anonym

Frage vom 09.04.2015

Hallo liebe Hebammen.
Ich fühle mich schon seid Tagen nicht mehr schwanger, nun war heute meine Hebamme da.
sie hat zu erst geschaut ob sie was ertasten kann. Das war aber nicht der Fall.
Dann hat sie versucht die Herztöne zu hören, auch das hat nicht geklappt.
Sie meinte nur sie hört Bewegungen. Ich habe auch ab und an was gehört, so ein kurzes klopfen oder bummern.
ich bin jetzt in der 13+3 ssw.
Kann es sein das es vielleicht nur darmbewegungen waren oder irgendwas anderes und mein Baby gar nicht mehr lebt?
meinen nächsten Frauenarzt Termin habe ich erst in drei Wochen und machen mir totale sorgen.

Antwort vom 11.04.2015

Hallo,

es ist nicht notwendig, die Schwangerschaftssymptome die ganze Zeit zu verspüren.
Am Anfang haben manche Frauen Übelkeit, Müdigkeit etc. und plötzlich hört das auf, das muß gar nichts bedeuten.
Solange Sie keine Blutung haben sollte alles in Ordnung sein.
Kindsbewegungen, oder aber auch Herztöne in der 13. SSW zu hören oder zu fühlen ist nicht die Norm.
Normalerweise spürt man Bewegungen z. B. erst viel später.
Also versuchen Sie sich Ihre Angst ein wenig zu nehmen, rufen Sie doch noch einmal die Kollegin an, sprechen Sie bitte offen Ihre Ängste an, damit sie darauf reagieren kann.

Ich wünsche Ihnen viel Glück weiterhin und versuchen Sie die Schwangerschaft ein bißchen positiver zu sehen, die Norm ist die gesunde und unkomplizierte Schwangerschaft, Probleme sind eigentlich nicht die Regel.

Viele Grüße
Diekmann

0
Kommentare zu "Nachlassende Schwangerschaftsbeschwerden"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: