Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Kinderwunsch und unregelmäßige Periode"

Anonym

Frage vom 23.04.2015

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin 27 Jahre alt und habe bereits ein gesundes Kind. Ich hatte immer einen (normal schwankenden) Zyklus von ca. 26/27 Tagen. Seid letztem Jahr haben wir einen Kinderwunsch.

Bereits im Oktober hatte ich einen extrem langen Zyklus von ca. 45 Tagen.Mein Zyklus begann Ende September (28.09.) hielt normal 5 Tage an. Die nächste Blutung kam (Test war Negativ) dann erst Mitte November (10.11.) und hielt ebenfalls normal an. Bereits einige Tage danach hatte ich sie jedoch wieder(28.11.). Nach einem normal langen Zyklus hätte ich sie wieder am 26./27.12. bekommen müssen. Als ich am 18.01. positiv testete, war ich laut FÄ ca. in der 3.ssw. Demnach wäre der Zyklus ca. 52 tage lang gewesen. Die Schwangerschaft endete leider mit einem Missed Abortin und einer AS am 03.03.
Nach der Blutung von der AS hatte ich bereits am 26.03. wieder meine Periode. Nun ist sie bis heute nicht eingetreten (ZT 29) und ich befürchte wieder einen sehr langen Zyklus.

Nach der AS habe ich "Kindlein komm Tee" getrunken,um meinen Zyklus wieder zu regulieren.

Nun zu meiner Frage: ist es notwendig, mittels Arztbesuch die Ursachen dafür abklären zu lassen oder sollte ich noch abwarten?
Da ein Kinderwunsch immer noch besteht und ich denke, die FG ganz gut verarbeitet zu haben, ist ein solch langer Zyklus ja nicht wirklich gut.

Danke schon mal für die Antwort

Antwort vom 27.04.2015

Hallo,
Auch bei ansonsten regelmäßiger Periode können unerwartet Zyklusschwankungen auftreten, die keinen Krankheitswert haben. Ihr Kinderwunsch besteht seit letztem Jahr und auch Ihr Zyklus ist seit letztem Jahr plötzlich unregelmäßig geworden. Das kann Zufall sein, manchmal besteht da auch ein Zusammenhang, gerade wenn es ein sehr dringlicher Wunsch ist, der auch mit etwas Druck einhergeht. Aber Zyklusschwankungen können natürlich viele Ursachen haben.
Gerade nach einer Fehlgeburt braucht der Körper oft etwas Zeit, um wieder in sein Gleichgewicht zu kommen und regelmäßige Zyklen zu haben. Da die Fehlgeburt bei Ihnen im März war, ist es nicht ungewöhnlich, dass ihre Periode noch nicht in alter Regelmäßigkeit kommt.
Vielleicht möchten Sie eine Zykluskurve führen, um so etwas mehr Einblick in das Geschehen zu bekommen: http://www.babyclub.de/magazin/Kinderwunsch/nfp-familienplanung.html
Gelassenheit und Abwarten ist nicht immer leicht, gerade bei starkem Kinderwunsch, aber trotzdem meine erste Empfehlung. Ansonsten können Sie natürlich jederzeit einen Arzt aufsuchen, wenn Sie eine weitere Diagnostik wünschen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute! Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Kinderwunsch und unregelmäßige Periode"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: