Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

"Kopfumpfang zu groß in der 34. Woche?"

Anonym

Frage vom 24.04.2015

Schönen guten Tag,
ich weiß, wie es um die Ultraschall-Messungenauigkeiten zum Gewicht des Fötus steht. Aber ist dies auch beim Kopfumfang möglich? Ich bin in der 34. SSW und der kleine Nachwuchs hat lt. Ultraschall bereits einen Kopfumfang von 36 (!) cm. Muss gestehen, das beeindruckt mich doch sehr.
Können Sie mir Auskunft geben, wie sich das Wachstum des Kopfes am Ende der Schwangerschaft verhält? Ist er bereits ausgewachsen, oder könnte das sogar noch mehr werden. Und ab welcher Größe aus Erfahrung mit Komplikationen zu rechnen sein könnte. Saugglocke, Kaiserschnitt usw...

Ich danke Ihnen im Vorfeld recht herzlich für Ihre Meinung und Auskunft!
Liebe Grüße

Antwort vom 27.04.2015

Hallo, normalerweise wird der Kopfdurchmesser gemessen (nicht der Umfang). Der Umfang wird, wenn überhaupt, aus dem Durchmesser errechnet. Das ist sehr ungenau, weil es durch die Kopfform des Babys wesentlich beeinflusst wird. Wenn der Kopf runder ist, ergeben sich größere Werte, die wenig darüber aussagen wie groß der Kopf tatsächlich ist. So werden beispielsweise bei Kindern, die in Beckenendlage liegen (Kopf nach oben) häufig ganz andere Werte gemessen, als wenn der Kopf Richtung Becken zeigt, weil der Kopf einfach runder ist und die Daten, die errechnet werden, sich aus dem Durchschnitt der gemssenen Werte ergeben.
Alleine aus dem vorhergesagten Umfang des Kopfes, lässt sich keine Vorhersage zur Größe des Kindes und zum Geburtsverlauf machen.
Bitte fragen Sie noch mal bei Ihrem Arzt/Ärztin nach dem Verhältnis zu den anderen gemessenen Werten. Sie können auch mit Ihrer Hebamme einen Termin machen und durch Abtasten des Bauches und der Kindsgröße insgesamt eine Einschätzung einholen. Diese kann auch noch mal einen Blick auf die Entwicklung nach US insgesamt werfen. Bei echten Auffälligkeiten, die sich auch noch in weiteren Werten darstellen müssten, kann überlegt werden, ob weitere Untersuchungen nötig sind und wie es sich auf die Geburt auswirkt.
Ein übermäßiges Wachstum können Sie selbst positiv beeinflussen, indem Sie auf Zucker verzichten (auch zuckerhaltige Getränke und Fruchtsäfte).
Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow

0
Kommentare zu "Kopfumpfang zu groß in der 34. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: