Themenbereich: Kinderwunsch

"War es eine ganz frühe Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 29.04.2015

Hallo liebe Hebammen,

Ich hatte am 24.4. Einen schwangerschaftstest gemacht da ich 4 tage drüber war. Der test hatte eine sehr blasse, kaum sichtbare zweite Linie, mein Mann hat sie aber auch gesehen. Um ganz sicher zu gehen hab ich am nächsten morgen einen digitalen test genommen und da stand ganz klar schwanger 1-2. Wenn man es umrechnet war ich weiter, also letzte periode 21.3., somit fünfte Woche. Ich wollte so früh wie möglich zum gyn da ich epilptikerin bin und 400 mg lamotrigin am tag nehmen muss, hatte damit auch sieben Jahre keinen krampfanfall mehr. Aber da ich nix riskieren wollte musste ich schnell handeln. Hab dann direkt für den 28.4. Nen Termin bekommen. Wir waren so glücklich, endlich hats geklappt und kurz nach meinem anruf bekam ich leichte schmierblutungen, habe Panik bekommen und bin gleich zum gyn,also am 27.4. Als er den Ultraschall gemacht hat hat die Blutung schon aufgehört. Er sagte nur also die gebärmutter sieht nicht schwanger aus, ich fragte wie das sein kann, 2 positive Tests, brustschmerzen, Übelkeit und erbrechen seit ein paar tagen, das hab ich mir doch nicht eingebildet, er sagte na wenn sie in Urlaub gehen bleibt auch schonmal die Periode aus. Ich hatte das Gefühl er glaubt mir nicht und war dann echt patzig während ich ängstlich um mein Kind und missverstanden auf dem Stuhl saß. Hab ihn überredet nen hcg Spiegel im Blut abzunehmen, er meinte es reicht wenn ich in 2 Wochen nochmal komme. Nun rief er mich gestern an und war etwas besorgt das ich ne Eileiterschwangerschaft hätte da mein hcg bei 15 lag. Er kam jedoch zu dem Schluß das das nicht sein könnte weil meine Periode gestern erst 7 tage ausblieb. Noch dazu wurden die blutungen gestern etwas stärker, dunkelrot mit Gewebe. Ich hatte auch am tag als die ersten schmierblutungen kamen keine Übelkeit mehr und dachte ich bilde mir ein das meine brüste wieder weniger empfindlich seien. Das hatte mich auch schon etwas beunruhigt bevor die Blutung kam. Ich hab alles am Telefon beschrieben und er meinte das es dann wohl ein Abgang war und der hcg so niedrig weil es eben sehr früh passiert ist. Jetzt meine Frage, ich war in der fünften Woche, müsste der hcg dann nicht höher sein? Und wenn ich gestern erst anfing richtig zu bluten, kann es da eigentlich schon früher verloren gewesen sein? Ich hab angst das irgendwas bei mir nicht stimmt, ich meine 15, das ist ja fast nix und keinerlei Anzeichen in der gebärmutter, ist doch nicht normal, oder? Ich bin so durcheinander und traurig. Bitte jetzt Hände ringend nach Rat! Vielen dank


Antwort vom 01.05.2015

Hallo, ein HCG-Wert von 15 U/l entspricht ungefähr der 1. SSW nach Befruchtung, also ca der 4. SSW nach letzter Periode. Daher passt das schon, wenn es zwar zu einer Einnistung und dadurch überhaupt zur HCG-Ausschüttung, dann aber nicht zu weiterer Entwicklung kam, als in der 5. SSW (nach LP) die Blutung begonnen hat. Ich verstehe gut, dass Sie traurig sind, Sie hatten sich schon gefreut, dass es geklappt hat und nun wurden Sie doch enttäuscht! Leider passieren aber solch frühe FG relativ häufig - meist wissen Frauen zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht, dass sie schwanger sind, so dass die FG oft unbemerkt stattfindet. Sie waren sehr früh dran mit Ihrem Test - ansonsten hätten Sie evtl nur eine etwas verspätete Blutung bemerkt. Sie sollten sich jetzt aber nicht grundsätzliche Ängste und Sorgen machen, denn wie gesagt, diese Form der sehr frühen FG passiert -leider- sehr vielen Frauen und ist kein Hinweis auf Probleme, die ein grundsätzliches Problem mit dem Schwanger-werden bedeuten! Bleiben Sie also zuversichtlich, dass sich Ihr Kinderwunsch noch verwirklichen wird! Ich wünsche Ihnen gute erholung und alles Gute!

1
Kommentare zu "War es eine ganz frühe Fehlgeburt?"
Kiki_Ruthardt
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 01.05.2015 12:36
war es eine ganz frühe Fehlgeburt?
Vielen dank für die Antwort!! Das hat mich sehr beruhigt! Außerdem war das doch mal ne klare Antwort!!

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: