Themenbereich: Wochenbett

"Juckreiz während und nach der Schwangerschaft"

Norne84
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 16.05.2015

schwangerschaftscholestase

Ich habe drei Wochen vor der Entbindung einen starken Juckreiz bekommen, der schubweise und an unterschiedlichen Körperstellen auftritt. Laut Frauenärztin handelt es sich um die Schwangerschaftscholestase. Sie hat aber keinen Test durchgeführt mit der Begründung, dass es keine Therapieform gebe und ich mich bis nach der Entbindung gedulden solle, dann würde der Juckreiz von alleine aufhören. Jetzt ist die Entbindung fast eine Woche her und der Juckreiz ist keines falls besser geworden. Ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer Möglichkeit dieses Problem in den Griff zu bekommen. Was kann ich tun?

Antwort vom 18.05.2015

Dieser sehr unangenehme Juckreiz lässt sich manchmal mit Waschungen mit Teebaumöl lindern: Füllen Sie lauwarmes Wasser ins Waschbecken, geben Sie 2-3 Tropfen Teebaumöl dazu und waschen Sie die betroffenen Stellen mit einem Waschlappen, nicht abtrocknen, lufttrocknen lassen.
Wenn die Haut auch Ausschlag od ähnl. zeigt, macht ein Besuch beim Hautarzt Sinn, der ggf einen Abstrich macht - manchmal kann sich zB auch eine Gürtelrose so äußern. Ich hoffe, das hilft Ihnen weiter - gute Besserung!

0
Kommentare zu "Juckreiz während und nach der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: