Themenbereich: Stillen

"Brustverweigerung nach Einführung der Flasche"

Anonym

Frage vom 17.05.2015

4 Monate altes Baby verweigert Brust und trinkt Muttermilch nur noch aus Flasche
Stillen Brustverweigerung

Guten Tag,

mein 4 Monate altes Baby trinkt seit ca. 2 Monaten die Muttermilch nicht mehr direkt aus der Brust sondern nur noch aus der Flasche. Folgender Hintergrund: Ich habe mein Baby bis zu diesem Zeitpunkt gestillt und es hat prima funktioniert. Da ich jedoch schon bald wieder arbeiten gegangen bin, haben wir versucht, unser Baby an die Flasche zu gewöhnen und ihr abgepumpte Muttermilch zu geben. Sie hat die Flasche (ebenso einen Schnuller) sehr lange verweigert. Nach ca. 3 Wochen „üben“ hat sie dann endlich Flasche und Schnuller genommen. Seither verweigert sie allerdings die Brust. Sie schreit, wenn ich sie anlegen möchte und beruhigt sich auch nicht (Wiegehaltung). Sobald ich ihr eine Flasche mit abgepumpter Milch gebe wird sie ruhig und trinkt (Position: Nicht im Arm sondern auf Rücken liegend). Nur nachts trinkt sie noch aus der Brust. Allerdings hat sie den Lippenschlussreflex fast gänzlich verlernt, saugt nicht mehr richtig und lässt oft los. Sie „hängt“ sozusagen nur noch leicht an der Brustwarze. Seither pumpe ich den ganzen Tag ab und fülle die Muttermilch in Flaschen um.

Nun meine Frage: Wie kann ich sie wieder an die Brust gewöhnen und ihr den Lippenschlussreflex beibringen? Ich möchte wieder stillen und nicht mehr mit abgepumpter Muttermilch aus der Flasche füttern müssen. Muttermilch habe ich genug, daran kann es nicht liegen. Sie scheint einfach nur zu „faul“ zu sein, an der Brust zu trinken. Einen Medela Calma Sauger für eine leichtere Umstellung nimmt sie leider auch nicht.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Antwort vom 19.05.2015

Hallo!
Das hört sich nach einer vertrackten Situation an, die leider hausgemacht ist. Manche Kinder sind und bleiben einfach irritiert, wenn sie "gezwungenermaßen" mit Stillen an der Brust und Trinken aus der Flasche gleichzeitig zurechtkommen müssen. Dabei ist es super, dass Sie die wertvolle Muttermilch abgepumpt haben für Ihr Kind. Ansonsten habe ich viel Verständnis für Ihre Tochter. Ich persönlich rate Ihnen nicht, sie wieder erzwungenermaßen zurück an die Brust zu verpflichten. Bieten Sie ihr in Kuschelzeiten den Busen an, haben Sie viel direkten Haut- und Körperkontakt und schauen Sie, ob das Ihnen beiden dazu verhilft, eine erneute Stillbeziehung am Busen zu starten, aber bitte nicht mit Druck. Auch, wenn es Ihnen vielleicht ungewöhnlich vorkommt, rate ich Ihnen, Ihrem Kind ehrlich zu erzählen, warum Sie versucht haben, dass sie beide Formen der Nahrungsaufnahme lernt; vielleicht bekommen Sie ja ihr Verständnis. Ihr Kind hat für sich entschieden, wie Sie vorher auch, da hilft auch ein Üben für den adäquaten Lippenschluss nichts. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "Brustverweigerung nach Einführung der Flasche"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: