Themenbereich: Stillen

"Behandlung Dornwarze in Stillzeit"

Anonym

Frage vom 05.06.2015

Ich stille noch einmal am Tag um 11h und um 19h zur Nacht + 1-2 mal in der Nacht und habe mir wohl im Schwimmbad eine sehr schmerzhafte Dornwarze an der Ferse zugezogen.

Mein Hautarzt meint zunächst abstillen dann behandeln, ich kann an manchen Tagen kaum auftreten.

Muss ich wirklich deswegen abstillen??

Ich bitte um Hilfe meine Internet suche bringt mir keine konkreten Ergebnisse.

Antwort vom 09.06.2015

Hallo,
Ich sehe keine Notwendigkeit zum Abstillen, um die Dornwarze zu behandeln - die Behandlung wird ja lokal erfolgen, wie z.B. durch eine Tinktur, Lösung, Vereisung oder Abtragung. Da ich jedoch kein Hautarzt bin, wäre es besser, wenn Sie Ihren Hautarzt bitten, seine geplante Behandlung mit embryotox (www.embryotox.de, Tel. 030 / 450-525700) abzusprechen – dort sind die Fachpersonen für Arzneimittelsicherheit in Schwangerschaft und Stillzeit. Falls das von Ihrem Hautarzt geplante Mittel zur Behandlung tatsächlich unvereinbar mit dem Stillen wäre, kann ihm dort eine Alternative vorgestellt werden, sodass Sie bestimmt nicht wegen der Behandlung einer Dornwarze abstillen müssen.
Alles Gute! Olivia Heiss, Hebamme

0
Kommentare zu "Behandlung Dornwarze in Stillzeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: