Themenbereich: Stillen

"erneute Schwangerschaft? und Abstillen"

Anonym

Frage vom 22.07.2015

Hallo
Meine Tochter ist jetzt 7 Monate und ich stille noch morgen,abends zum einschlafen und nachts. Ich hatte seit meinen Wochenfluss einen regelmäßigen Zyklus. Nun bin ich 2 Tage überfällig und habe mit Morgenurin einen Test gemacht der negativ ausfiel. Mein Muttermund ist aber weiterhin fast untastbar, also sehr hoch so das ich wohl noch keine Periode erwarten kann.
Könnte ich jetzt doch schwanger sein?
Zum anderen akzeptiert sie die Flasche nicht, auch nicht von papa. Beim Wasser klappt es nu mäßig und sie kaut mehr drauf rum als das sie wirklich trinkt.

Antwort vom 25.07.2015

Hallo!
Ich kann Ihnen nur Geduld empfehlen, etwas anderes hilft leider nicht. Da Sie sich selbst so schön beobachten in Ihren körperlichen Veränderungen und diese Veränderungen auch zu deuten wissen, bleiben Sie einfach dabei und warten ab. Beim Übergang vom Stillen zur Flaschenfütterung braucht es auch Gelassenheit. Säuglinge im Alter Ihrer Tochter stillen sich zu diesem Zeitpunkt nicht selbst ab, sondern nehmen oftmals nur widerwillig die Flasche statt der Brust. Aus meiner Erfahrung heraus hilft Druck von der mütterliche Seite sehr wenig. Es ist oftmals einfacher, wenn Sie sich dahingehend entspannen und sich überlegen, warum Sie bis wann abgestillt haben möchten. Wenn Sie selbst einen "zwanglosen" Fahrplan im Kopf haben, "springt" Ihre Tochter vielleicht mit auf. Von Seiten des Kindes kann ich das sehr abrupte, heftige Abstillen wie z.B. ein Wochenende Abwesenheit nicht befürworten; ich glaube, dass es der Verbindung zum Kind mehr schadet als nützt. Langsam versiegende Milch lässt manchen Säugling auf die Dauer die Brust verweigern und die Flasche notgedrungen nehmen. Wenn Sie das Gefühl haben, das Stillen bzw. die Ernährung artet in einen Kampf aus, dann empfehle ich Ihnen das Gespräch zur Entlastung mit Ihrer Wochenbetthebamme zu suchen. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

0
Kommentare zu "erneute Schwangerschaft? und Abstillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: