Themenbereich: Schwangerschaft

"Darf ich einen Tanzkurs für Schwangere anbieten?"

Anonym

Frage vom 02.08.2015

Hallo, ich bin gerade im 2. Trimester und überlege mir, einen Tanzkurs für Schwangere zu entwickeln und nach der Entbindung auch anzubieten. Es handelt sich um eine Tanzrichtung, in der es keine Ausbildung gibt, ich besitze jedoch genug praktische sowie pädagogische Qualifikation. Die Frage ist: darf ich sowas überhaupt? Braucht man für Schwangerenangebote eine spezielle Lizenz? Was brauche ich sonst noch alles dafür?


Antwort vom 04.08.2015

Für alles, das Sie anbieten, sollten Sie auch in der Lage sein, die Verantwortung zu übernehmen - das heißt, das Programm sollte auch wirklich für Schwangere geeignet sein, nicht überfordern und nicht unangemessen belasten. Sie müssen keine besondere Lizenz haben, um Angebote für Schwangere zu machen, dürfen Ihre Kosten aber natürlich auch nicht mit der Krankenkasse abrechnen. Sie können sich zB an einer Hebammenpraxis in Ihrer Nähe erkundige, ob dort Interesse besteht, Ihnen Räume für dieses Angebot zur Verfügung zu stellen. Das ist gut möglich und alle könnten von einem solchen zusätzlichen Bewegungsangebot profitieren. Viel Erfolg!

0
Kommentare zu "Darf ich einen Tanzkurs für Schwangere anbieten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: