Themenbereich: Baby-Alltag

"Baby findet keine Ruhe"

Anonym

Frage vom 09.08.2015

Hallo,
mein Sohn ist jetzt 4 Wochen alt, bis vor ein paar Tagen hatte er schlimmes Bauchweh mit Blähungen. Dagegen geben wir sab Simplex gegeben, seitdem geht es ihm wieder richtig gut. Leider schläft er seitdem nicht mehr gut.
Vor dem Bauchweh habe ich ihn gestillt, danach neben mich gelegt und wir haben prima geschlafen. Seitdem er das Bauchweh hatte klappt das einfach nicht mehr. Ich stille ihn, lege ihn neben mich und nach kurzer Zeit wird er sehr unruhig fuchtelt mit den Armen und Beinen und weckt sich so auf und fängt an zu weinen.
Schnuller habe ich schon versucht den bearbeitet er mit einem hohen Geräuschpägel aber der Schnuller beruhigt ihn nicht.
Pucken habe ich auch versucht das mag er leider auch nicht.
Ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.
Nur bei meinem Freund auf der Brust schläft der kleine gut.
Warum kommt er bei mir einfach nicht mehr zur Ruhe?

Antwort vom 10.08.2015

Vermutlich ist es eine Phase und es gibt sich von alleine wieder. Im Moment sollten Sie sich darüber nicht weiter Gedanken machen. Wenn er bei Ihrem Freund einschlafen kann, dann sollte er das so oft wie möglich tun können. Wenn Ihr Partner nicht da ist, können Sie ja versuchen, ob es besser geht, wenn Sie ein Tshirt von ihm anziehen - vlt können Sie den Kleinen so ein bisschen austricksen. Manchmal hilft auch ein Tragetuch besser als im Arm halten. Probieren Sie ein bisschen aus, was helfen könnte - bestimmt ist es in einigen Tagen wieder gut! Ich wünsche Ihnen gute Nerven bis dahin!

0
Kommentare zu "Baby findet keine Ruhe"
Anonym
Kommentar vom 11.08.2015 13:32
Phasen
Hallo,
unsere Kleine ist jetzt 8 Wochen alt. Sie ist in den ersten 4-5 Wochen auch meistens nach dem Stillen bei meinem Mann auf der Brust eingeschlafen. Bei mir dagegen wollte sie dort gar nicht liegen. Jetzt schläft sie abends nach dem stillen ohne Probleme in ihrem Bettchen ein. Dafür hält sie jetzt ihren Mittagsschlaf ausschließlich auf meiner Brust. Ich denke, solche Phasen kommen und gehen und wir versuchen einfach, bestmöglich darauf einzugehen und ihr das zu geben, was sie momentan braucht.
Liebe Grüße

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: