Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Kann ich den Frauenarzt wechseln?"

Anonym

Frage vom 10.08.2015

Hallo ich hab ein großes Problem ich bin absolut unzufrieden mit meiner Ärztin. Ich bin heut 28+0 und es war ein Drama heute ich sollte den großen zuckertest machen weil der kleine auffällig war keine Informationen vor dem ersten test wegen Diabetes oder fragen zu meiner Situation und heute hab ich erstmal darauf bestanden ein Gespräch mit der Ärztin zu führen bevor ich den großen machen soll. Na da war es dann komisch! Erst war der Wert nur leicht erhöht dann bei 10 und jetzt steht im MP 10,5. Ich meinte dann trotzdem das ich ihn bei ihr ablehne den großen zu machen weil kein vertrauen und so jetzt hab ich nen tollen Vermerk im Heft das die Patientin den Diabetes test verweigert musste ich auch unterschreiben! Da bei sagte sie auch 5 mal was ich meinem Kind an Tu es würde sterben können und ich hätte doch die 3 Stunden. Nebenbei sagte sie mir das sie schon mal am Anfang der Schwangerschaft nen nüchtern Blutwert genommen hat. Obwohl ich nicht nüchtern war...hä!? Mein fundusstand war jetzt schon 4 mal falsch weil er höher ist als sie rein schreibt oder sie verschreibt sich! Den 3 ultraschall hat sie dann so neben bei gemacht! Aber ich vertrau ihr nicht mehr! Und den großen zuckertest würde ich gern bei einem Diabetes arzt machen. Kann ich noch jetzt meinen Frauen Arzt wechseln so möchte ich die nächsten 12 Wochen nicht weiter machen!? Wobei ich auch Angst hab das sie mir wieder erst was zu spät sagt.

Antwort vom 12.08.2015

Sie können jederzeit den Arzt/ die Ärztin wechseln, das steht Ihnen völlig frei! Am besten hören Sie sich um, ob es eineN gibt, die/ der sich speziell mit dem Schw.-Diabetes auskennt, oder Sie wählen nach Empfehlung von guten Freundinnen. Wenn Sie sich nicht gut betreut fühlen, kann ich Sie nur darin bestärken, zu wechseln. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

0
Kommentare zu "Kann ich den Frauenarzt wechseln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: