Themenbereich: Kinderwunsch

"Fruchtbarkeitsförderung nach Absetzen der Pille"

Anonym

Frage vom 22.09.2015

Hallo :)
Wie viele andere, wünschen sich mein Freund und ich ebenfalls ein Baby.
Habe am 29.6. die Pille abgesetzt. Habe sie insgesamt 11 Jahre genommen.
Beobachte meinen Zyklus mit der Temperaturmethode und Ovutests.
Nach Absetzen der Pille hatte ich keine Abbruchblutung (hatte aber auch unter der Pille nie eine Menstruation, da auch keine Pillenpause), sondern habe nach genau 26 Tagen meine Menstruation bekommen. Die Temperaturkurve habe ich erst ca. 1 Woche nach Absetzen begonnen. Hatte dann nach ein paar Tagen einen Eisprung (zumindest Temperaturanstieg). Der 2. Zyklus dauerte dann nur 24 Tage, Eisprunglt. Kurve am 13. ZT. 3. Zyklus dann nur 23 Tage und nur ein leichter Tempianstieg und Hormonwerte deuteten auf keinen Eisprung hin- denke ich werde auch keinen gehabt haben.
Nun bin ich im 4. Zyklus und denke, dass ich auch diesen Monat keinen Eisprung haben werde. Ich merke zwar ein extremes Ziehen in den Eierstöcken, aber die Ovutests waren nie 100% positiv (waren sie in den letzten Monaten aber auch nicht). Nehme seit ein paar Wochen Mönchspfeffer 2x1.
Haben Sie noch einen Tip was ich machen könnte?
Es ist total frustrierend :( Ich versuche mir keinen Stress zu machen, was auch im laufenden Zyklus ganz gut klappt. Sobald es jedoch auf den Mens-Tag zu geht und ich die Vorboten spüren, bin ich echt unleidlich !:( Ich kann es einfach nicht abstellen, daran zu denken - jede Ablenkung hin oder her :/.
Gibt es noch eine Möglichkeit, was ich für die Fruchtbarkeit oder für das Auslösen des Eisprunges tun kann?
Vielen Dank =)

Antwort vom 25.09.2015

Hallo,
nach 11 Jahren, in denen die normale Hormonproduktion unterdrückt wurde, ist einfach nicht zu erwarten, dass sie mit Absetzen der Pille sofort wieder 100prozentig exakt funktioniert. Es lässt sich zwar eine Empfängnis verhüten, umgekehrt ist es jedoch schwieriger diese herbeizuführen. Es gäbe viele Möglichkeiten nun wieder in das Geschehen einzugreifen, das Beste ist jedoch Ihrem Körper zeit zu geben, um alleine wieder is Gleichgewicht zu kommen. Auch während einer Schwangerschaft ist das Zusammenspiel eniger körpereigener Hormone notwendig. Das funktioniert am Besten, wenn es von alleine passiert, da die Förderung eines einzelnen Aspektes (zum Beispiel des Eisprungs) nicht alles ist, sondern auch auch noch die Schleimhaut gut aufgebaut sein muss für die Einnistung und vieles mehr.
Stimmungsschwankungen in der zweiten Zyklushälfte sind eine normale Begleiterscheinung des Zykluses, die erst mal ungewohnt sind direkt nach dem Absetzen der Pille. Das Beste, was Sie derzeit tun können ist tatsächlich einfach Abwarten und möglichst ohne die genaue beobachtung erst mal verhütungsfreie Zweisamkeit genießen. Bis zu einem Jahr "Wartezeit" auf eine Schwangerschaft ist auch ohne vorherige Verhütung normal. Nach langjähriger Verhütung kanns auch etwas mehr sein, bevor es sinnvoll ist einzugreifen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für eine baldige Erfüllung des Kinderwunsches, Monika Selow

0
Kommentare zu "Fruchtbarkeitsförderung nach Absetzen der Pille"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: