Themenbereich: Alternative Heilmethoden

"Nestreinigungstee in der Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 24.09.2015

Hallo,
seit drei Monaten trinke ich den Nestreinigertee um meinen Zyklus in Einklang zu bringen.
Nach dem absetzen der Pille schwankte mein Zyklus zwischen 28-34 Tagen.
Schon nach einem Monat pendelte sich mein Zyklus auf 30 Tage ein und ist nun auch konzant so, was mich sehr freut.

Seit diesem Monat Herzeln <3 wir an unserem Wunschkind.
Nun wüsste ich gerne falls eine Schwangerschaft eintritt, ob der Tee schädliche sein kann oder ob ich ihn bedenkenlos weiter trinken kann?
Die Inhalte des Tee's sind:
Brennnessel
Gundelrebenkraut
Frauenmanzelkraut
Taubnesselkraut
Schafgarbenblüten
Goldrutenkraut
Storchschnabelkraut
Stiegmütterchenkraut

Viele Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 28.09.2015

Hallo, Sie können den Tee so lange weiter trinken, bis Sie von Ihrer Schwangerschaft erfahren – also auch schon eine Weile schwanger sind. Große Mengen an Gundelrebenkraut sollten in der Schwangerschaft nicht genossen werden, da dieser unter anderem Giftstoffe aus den Depots mobilisieren kann. Aber 2 Tassen einer Teemischung stellen kein Problem dar. Im weiteren Verlauf der Schwangerschaft würden Sie den Tee dann ja absetzen.
Alles Gute für die baldige Erfüllung Ihres Kinderwunsches, Olivia Heiss

0
Kommentare zu "Nestreinigungstee in der Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: