Themenbereich: Zyklus und Eisprung

"Ist eine Schwangerschaft trotz minimaler Menstruationsblutung möglich?"

Anonym

Frage vom 30.09.2015

Liebes Babyclub-Team!

Ich habe eine Frage, die mich schon länger beschäftigt.

Habe vor einem Jahr die Pille abgesetzt und habe eine relativ konstanten Zyklus von 22-16 Tagen (meist 24) mit Eisprung um den 11. Tag.
Sind im 3. ÜZ und bis jetzt hats noch nicht geklappt (wobei ich weiss, dass das noch nicht lang und ganz normal ist ;))
Ich mach mir jedoch Sorgen bezüglich meiner Regelblutung. Diese ist immer nur 1-2 Tage lang und von der Blutungsmenge her sehr, sehr wenig - 1 Tampon am Tag reicht aus.

Nun würd ich gerne wissen, ob das "normal" ist und ob man mit so einer leichten Blutung überhaupt schwanger werden kann?!
Oder bedeutet dass, das die Schleimhaut nicht ordentlich aufgebaut ist?
Bei der letzten Gynkontrolle machte der Arzt zwar einen US (2. Zyklushälfte, kurz vor der Menstruation), hat diesbezüglich aber nichts erwähnt.

Ich hoffe, sie können mir helfen - mittlerweile mach ich mir echt schon ein bisschen Sorgen ;/


Antwort vom 02.10.2015

Hallo! Zum schwanger werden ist es in erster Linie wichtig einen regelmäßigen Zyklus, aber vor allem auch einen regelmäßigen Eisprung zu haben. Beides ist bei Ihnen der Fall. Sollte eine Schwangerschaft eintreten, werden die entsprechenden Hormone dafür sorgen, daß genug Schleimhaut aufgebaut wird, damit sich das befruchtete Ei einnisten kann.
Frauenmanteltee und/ oder Mönchspfeffer können unterstützend wirken (Kräftigung der Gebärmutter). Die Mittel müssen aber über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, damit sich ihre Wirkung entfalten.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

1
Kommentare zu "Ist eine Schwangerschaft trotz minimaler Menstruationsblutung möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: