Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wehen am CTG, Muttermund geschlossen"

Anonym

Frage vom 18.10.2015

Hallo!
Ich bin derzeit in der 34 ssw ( 33 + 4 ). Es wurde jetzt von meiner Frauenärztin festgestellt, dass die plazenta schon recht reif ist (Grad 2). Rauchen tue ich nicht.
Ich War dann bei einem Spezialisten, der einen Doppler durchgeführt hat. Er hat mich beruhigt und gemeint, das Baby wird optimal versorgt. Eine Kontrolle würde er in 3-4 Wochen empfehlen.
Nun hat meine Frauenärztin vor zwei Tagen beim ctg leichte kontraktionen festgestellt. Die Herztöne waren wohl super. Die wehen sind nicht Cervix wirksam. MutterMund ist auch geschlossen.
Ich nehme jetzt Magnesium und progesteron drei mal am tag.
Ich versuche mich so gut es geht zu schonen habe aber auch zwei Kinder zu hause
muss ich damit rechnen, dass das Baby demnächst kommt
Danke für die Antwort
LG Judith

Antwort vom 22.10.2015

Die Gebärmutter hat ca ab der 32. SSW mit "Trainingswehen" zu tun, die manchmal spürbar, aber nicht schmerzhaft sind - oder wie bei Ihnen nicht gespürt aber vom CTG aufgezeichnet werden. Da sie in Ihrem Fall keine Auswirkungen auf den MM haben, brauchen Sie sich weiter keine Sorgen zu machen. Sollten die Kontraktionen stärker spürbar/ häufiger werden oder auch mal so deutlich, dass Sie nachts davon aufwachen, sollten Sie auf alle Fälle nochmal zur Kontrolle gehen. Wenn Sie sich mit körperlicher Anstrengung ein bisschen zurückhalten können, wär das gut; grade das ist aber oft schwierig zu realisieren mit 2 Kleinkindern. Lassen Sie sich ruhig unterstützen wo Ihnen Hilfe angeboten wird: Nachbarn, Freunde, Verwandte sind oft gerne bereit, etwas zu übernehmen, wenn sie wissen, dass es Ihnen gut tun könnte. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und noch ein paar schöne restliche Wochen Schwangerschaft!

0
Kommentare zu "Wehen am CTG, Muttermund geschlossen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: