Themenbereich: Recht & Rat

"Arbeitszeiten in der Schwangerscahft"

Anonym

Frage vom 30.11.2015

Hallo, Ich hab da mal 2 Fragen.
Ich bin in der 11 ssw und Arbeite in der Gastronomie. Gestern musste ich von 11 bis 17 Uhr non Stop Treppen hoch und runter Steigen mit vollem Tablett und schweren Tellern. Ist das denn erlaubt und kann ich damit meinen Kind schaden ? Dann hab ich noch eine Frage. Ich soll diese Woche 2 mal Mitteldienst schieben, das heißt: von 11 bis ca. 22 Uhr. Ist das rechtens ? Mein Dienstplan für diese Woche :
Montag = Frei
Dienstag = 11 bis 22 Uhr
Mittwoch = 11 bis 17.30/18.00 Uhr
Donnerstag = 11 bis 22 Uhr
Freitag = Frei wegen ein Termin
Samstag = 13 bis 22 Uhr
Sonntag = 11 bis 17.30/18.00 Uhr

Antwort vom 04.12.2015

Hallo, haben Sie Ihrem Arbeitgeber denn schon von Ihrer Schwangerschaft erzählt? Wenn nicht, sollten Sie dies nun tun, denn nur so kann das Mutterschaftsrecht zum greifen kommen und der AG ist verpflichtet dieses einzuhalten. Darin ist u.a. die Dauer der Arbeitszeit von Schwangeren auf 8,5 Stunden täglich (reine Arbeitszeit) beschränkt und das zwischen 6 Uhr morgens und 20 Uhr abends (in der Gastronomie darf jedoch bis 22 Uhr gearbeitet werden!). Der Arbeitgeber ist verpflichtet, den Arbeitsplatz einer werdenden Mutter so zu gestalten, dass Leben und Gesundheit von Mutter und Kind durch die berufliche Tätigkeit nicht gefährdet werden. Muss eine Schwangere bei der Arbeit z.B. ständig stehen oder gehen, ist ihr eine Sitzgelegenheit zum kurzen Ausruhen bereitzustellen.
Über die Einhaltung der Bestimmungen des Mutterschutzgesetzes wachen entweder – je nach Bundesland – die Gewerbeaufsichtsämter oder die staatlichen Arbeitsschutzämter als Aufsichtsbehörden.
An diese können Sie sich wenden, wenn Ihr AG trotz Kenntnis über Ihre Schwangerschaft sich nicht an das Mutterschutzgesetz halten sollte.
Alles Gute für Sie und Ihre weitere Schwangerschaft, Olivia Heiss

0
Kommentare zu "Arbeitszeiten in der Schwangerscahft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: