Themenbereich: Stillen allgemein

"später Stillbeginn, Kind 8 Wochen alt"

Anonym

Frage vom 14.12.2015

Meine Tochter ist sieben wochen alt. Ich habe mich am anfang entschieden nicht zu stillen da ich Antibiotika bekam. Sie trinkt aber schlecht an der Flasche und verweigert die Nahrung. Kann ich nach dieser langen Zeit anfangen zu stillen

Antwort vom 15.12.2015

Hallo!
Probieren Sie es. Zum jetzigen Zeitpunkt hat ein Stillbeginn mit Ihrer festen Entscheidung und der Bereitwilligkeit Ihrer Tochter an der Brust zu stillen zu tun. Legen Sie sie einfach an, was Sie anscheinend schon probieren, und schauen Sie, was passiert. Damit die Milchbildung auch wirklich in Gang kommen kann, nützt allerdings nur die Stimulation durch das Anlegen an der Brust bzw. das Abpumpen mit der elektrischen Milchpumpe. Das häufige, effektive Saugen Ihrer Tochter führt zur eigentlichen Milchbildung, nicht der Stilltee. Den Stilltee können Sie weiter trinken, Ihre Tochter sollte zwischen 8-12x/ Tag an der Brust trinken. Ob das Saugen auch wirklich effektiv ist und richtig funktioniert, sollten Sie von Ihrer Nachsorgehebamme oder einer Stillberaterin bestätigen lassen. Ob es damit zu einer ausreichenden Milchbildung kommt, ist aktuell nicht vorauszusehen. Notwendig wäre ein sehr baldiger Beginn. Gleichzeitig ist es wichtig zu schauen, warum Ihre Tochter "schlecht" an der Flasche trinkt oder diese verweigert. Meistens klären sich gewisse Dinge, wenn eine Fachperson eine Mahlzeit beobachtet. Lassen Sie sich vor Ort beraten. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


0
Kommentare zu "später Stillbeginn, Kind 8 Wochen alt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: