Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Wartezeit nach Fahlgeburt?"

Anonym

Frage vom 04.01.2016

Liebes Hebammen-Team,

ich hatte Anfang Dezember eine Fehlgeburt in der 6.SSW ohne Ausschabung. Meine Periode hatte ich bis zum heutigen Zeitpunkt noch nicht. Als PCO-Patientin ist das allerdings für mich auch nicht außergewöhnlich. Ich fühle mich nun, 4 Wochen später wieder bereit für eine erneute Schwangerschaft und mein Körper zeigt mir einen baldigen Eisprung an. Die Ärztin hatte mir damals geraten, einen Zyklus abzuwarten, also bis die Periode einmal eingetreten ist und es erst dann wieder zu versuchen. Davor sollten wir verhüten. Mir ist nur der Grund nicht ganz einleuchtend.
Gibt es Risiken für mich, sollten mein Partner und ich es nun direkt wieder darauf "anlegen"? Wir würden es so gerne wieder probieren.
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Antwort vom 04.01.2016

Hallo, es tut mir leid, dass Sie eine Fehlgeburt hatten.b
Bis vor kurzem wurde noch empfohlen drei bis sechs Monate danach bis zu einer erneuten Schwangerschaft zu warten. Durch Studien wurde inzwischen aber nachgewiesen, dass die Erfolgschancen in einer erneuten Schwangerschaft mit und ohne Wartezeit gleich sind (ohne sogar etwas besser).
Der Nachteil, wenn Sie schwanger werden würden, ohne dass nach der Fehlgeburt eine Menstruation stattgefunden hat, ist lediglich, dass das Schwangerschaftsalter dann rechnerisch nicht genau ermittelt werden kann. Dies führt oft zu Verunsicherung, insbesondere wenn bei Eintritt einer Schwangerschaft sehr früh und oft untersucht wird. So kurz nach einem traurigen Ereignis kann es psychisch belastend sein, wenn statt der erhofften Bestätigung einer erneuten Schwangerschaft dann nur Aussagen wie "kann man noch nicht genau sagen" und "muss noch mal kontrolliert werden" zu hören sind. Auf der anderen Seite spricht das ja nicht gegen eine erfolgreiche Schwangerschaft und es sollte alleine Ihre Entscheidung sein, ob und wann Sie eine erneute Schwangerschaft zulassen. Sollte diese rasch eintreten, kann ich Ihnen nur raten nicht zu frühe und zu häufige Ultraschall-Untersuchungen durchführen zu lassen, sondern entspannt und "guter Hoffung" abzuwarten.
Ich wünsche Ihnen alles Gute fürs Neue Jahr und eine freudige Schwangerschaft, Monika Selow

0
Kommentare zu "Wartezeit nach Fahlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: