Themenbereich: Babyernährung

"Beikost mit Getreide statt mit Gemüse starten?"

Anonym

Frage vom 29.01.2016

Hallo!
Nachdem mein Sohn (6 Monate) deutliches Interesse am Essen zeigte, habe ich versucht, ihm die Beikost mit versch. Gemüsesorten schmackhaft zu machen. Ich habe es ihm immer wieder angeboten über einen Zeitraum von drei Wochen, jedoch blieb der Mund nach jeweils einem Löffel verschlossen.
Nun habe ich ihm etwas von Reisflocken mit Wasser vermischt probieren lassen, siehe da, der Mund ging auf und er konnte gar nicht genug davon bekommen.
Kann ich mit dem Getreidebrei quasi als "1." Mahlzeit beginnen? Da ich noch voll stille, muss ich ihn dann überhaupt mit Milch anrühren, oder reicht Wasser? Kann ich auch auf eine andere Milch (außer Kuhmilch) zurückgreifen?
Ist sein Eisenbedarf damit ausreichend gedeckt (ich ernähre mich vegetarisch)?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Fragen

Antwort vom 31.01.2016

Hallo!
Sie können es genauso gemachen, wie Sie es beschreiben. Der Start mit der Beikost wird nur traditionell mit Gemüse begonnen, selbstverständlich geht aber auch glutenfreies, später glutenhaltiges Getreide. Insbesondere, um die Eisenaufnahme aus dem Getreide zu erhöhen, sollten Sie bei einem kuhmilchfreien Getreidebrei bleiben. Sie können ihn mit Wasser, Hafer- oder Reismilch anrühren, für die bessere Eisenverwertung etwas Vitamin C oder generell etwas Obst und ausserdem etwas Fett hinzufügen. Wenn Sie sich selbst vegetarisch ernähren, sollten Sie allgemein gut informiert sein mittels welcher Nahrungsmittel und welcher Kombinationen eine gute Eisenaufnahme durch die pflanzlichen Bestandteile Sinn macht. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


0
Kommentare zu "Beikost mit Getreide statt mit Gemüse starten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: