Themenbereich: Schwangerschaft

"Führt Sex in der 37. SSW eventuell zur Geburt?"

Anonym

Frage vom 04.03.2016

Hallo
Ich (37Jahre/1Kind) habe wegen stark verkürzten Gebärmutterhals seit der 27 ssw von meiner FA Sexverbot bekommen. Wir haben uns auch fast daran gehalten.

Jetzt bin ich in ssw 37+5. Laut Untersuchung gestern ist alles OK. Gebärmutterhals normal ??? kurz, Muttermund fest geschlossen, keine Wehen.
Da mir meine FA keine vernünftige Antwort gegeben hat (Ist nicht sehr gesprächig, die Frau), hier meine Frage.
Kommt das Kind jetzt sowieso wann es will, oder kann Sex jetzt die Geburt auslösen ?

Eigentlich sollte der Kleine noch etwas Zeit zum wachsen bekommen und noch nicht mit 2700g zur Welt kommen.
Und nicht von uns durch Sex mutwillig zum Auszug gedrängt werden.
Andrerseits ist ja nach der Geburt von Natur aus Sex nicht möglich.

Wie ist ihre Meinung dazu ?

Antwort vom 05.03.2016

Hallo,
es ist unwahrscheinlich, dass Sex nun zu einer sofortigen Geburt führen könnte, wenn die Schwangerschaft jetzt so lange gehalten hat trotz der Gebärmutterhalsverkürzung. Ausgeschlossen werden kann eine vorzeitige Geburt jedoch auch nicht (auch ohne Sex nicht).
Wichtig ist, dass es jetzt keine frühe Frühgeburt mehr wäre, wenn das Kind käme. Entscheiden Sie selbst, wie Sie vorgehen möchten und mit welcher Entscheidung es Ihnen besser geht.
Ein Kompromiss wäre, wenn Sie es langsam angehen lassen und darauf verzichten, dass Sperma an den Gebärmutterhals kommt. Sperma enthält Prostaglandine, die wehenanregend wirken und den Gebärmutterhals tendenziell weicher machen.
Dafür die Geburt auszulösen reicht die Menge beim GV aber normalerweise nicht aus.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

0
Kommentare zu "Führt Sex in der 37. SSW eventuell zur Geburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: