Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Ist ein Beschäftigungsverbot schon vor der Feststellung der Schwangerschaft nötig/möglich?"

Novi05
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 08.03.2016

Guten Tag, ich bin seit paar Tagen unruhig, denn ich weiss nicht ob ich schwanger bin, stress habe, oder ne Magen-Darm erkrankung habe.
Ich verhüte seit Jahren nach der Kalender Methode, habe meinen Eisprung auch danach berechnet! Vor nicht ganz 14 Tagen. Hatte den einen Tag nach dem "üben" auch paar Blutstropfen, mehr nicht.
letzte Woche Montag hatte ich morgens nach dem aufstehen ein sehr kurzes aber sehr schmerzhaftes ziehen im unterleib, so das ich mich nach vorne beugte und keinen schritt vor dem anderen machen wollte, und danach ne kurze Blähung, sorry. Seit 5 bis 7 Tagen habe ich Unterleibschmerzen, so als hätte ich meine Tage, und das ist etwas untypisch für mich, denn solche Beschwerden so lange bevor meine Tage kommen kenne ich nicht. Meine Menstruation wäre in 4 Tagen dran. Mittlerweile habe ich andere Beschwerden, so was wie Schwindel ( sogar leicht im sitzen oder liegen manchmal), sehe sogar manchmal weisse und schwarze pünktchen vor den Augen, habe Ohrenrauschen/ sausen ( ich glaube den ganzen Tag lang), bin geruchsempfindlich, sensibel gegenüber speisen, mir ist übel oder flau im Bauch, habe sehr weichen Stuhl, und etwas Magen stechen manchmal, gestern morgen hatte ich sehr starken würgereiz so das ich wircklich über der schüssel hing, bin zum arzt und bin nun erstmal mit Magen-darm krankgeschrieben, als ich zu hause ankam war ich unglaublich müde, was ich momentan sowieso bin glaube ich, bin auch schnell geschafft, habe danach geschlafen für 2 stunden, war besser mit mir, zwar noch flau aber ich habe Mittag gegessen plus pudding hinterher und alles war gut. So viel zur gastritis. Heute morgen war alles okay, aber der schwindel kam im laufe des Tages, und mit dem Mittag essen übelkeit, flau, geruchssensibilität. Meine Brüste schmerzen mir auch seit 4 oder 5 Tagen, sind auch mehr im volumen, aber mein mann meinte, das wäre so auch sonst bei mir üblich wenn meine menstruation bevor steht. Ich habe aber auch das gefühl, ich hätte speichelfluss. Habe vorhin nen schwangerschaftstest versucht, natürlich 4 Tage bevor meine Menstruation fällig wäre und natürlich Nachmittags, ich habe dafür urin aufgefangen und dabei fiel mir auf, das mein urin trüb ist mit leichten weissen "wölkchen" darin! So, das war es erstmal! Und was sagen sie dazu? Mein problem ist dabei, ich weiss nicht ob ich mich weiterhin krankschreiben lassen sollte, ich habe schuppenflechtenarthritis ( nehme kein mtx zu mir, deshalb gewollte schwangerschaft) verzichte auf schmerzmittel wenn ich schmerzen bekomme, arbeite im medizinischen Bereich und möchte nicht röntgen öder am patienten arbeiten müssen, würdewohl wahrscheinlich sowieso Berufsverbot dann bekommen! Bitte helfen sie mir. Danke, Novi

Antwort vom 11.03.2016

Hallo, es tut mir leid, aber Ihre Frage lässt sich nicht beantworten. Wenn Sie wissen möchten, ob Sie schwanger sind, müssen Sie bis nach dem Ausbleiben der Periode warten und dann erst einen Test machen. Alle Beschwerde die vorher auftreten können genauso gut eine Schwangerschaft bedeuten wie eine andere Ursache haben. Alle Maßnahmen wie Mutterschutzbestimmungen, Beschäftigungsverbot usw. greifen erst, wenn die Schwangerschaft sicher festgestellt wurde. Sie sind auch vorher nicht notwendig. Wenn Sie schon vorher bestimmte Tätigkeiten nicht mehr ausüben wollen, wie beispielsweise Röntgen, dann müssen Sie Ihren Kinderwunsch mit Ihrem Arbeitgeber besprechen und sehen, dass Sie eventuell eine andere Aufgabe bekommen. Eine Verpflichtung besteht dafür für Ihren Arbeitgeber nicht. Wenn Sie sich darüber gerne mit anderen austauschen möchten, kann ich Ihnen unser Kinderwunsch-Forum empfeheln, dass Sie über folgenden Link erreichen können:
http://www.babyclub.de/mybabyclub/community/foren/11519674.kinderwunsch-forum.html

Ich wünsche Ihnen alles Gute, Monika Selow

0
Kommentare zu "Ist ein Beschäftigungsverbot schon vor der Feststellung der Schwangerschaft nötig/möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: