Themenbereich: Gesundheit

"Nebenwirkungen durch Einnahme von Bromocriptin"

Anonym

Frage vom 21.03.2016

Guten Abend, ich hätte eine Frage bezüglich der Einnahme von Bomocriptin. Im Dezember hatte ich einen Milchstau welcher mit Bromocriptin behandelt wurde. Ich habe aber über 2 Tage verteilt nur 1 Tablette genommen wegen starker Nebenwirkungen. 4 Tage später habe ich Blutungen bekommen (6 Tage). Jetzt bin ich mir nicht sicher ob das die erste Regelblutung war oder Nebenwirkungen von der Tablette. Seither hatte ich keine Blutung mehr, ich stille aber noch nachts. Vielen Dank für Ihre Antwort. MFG

Antwort vom 23.03.2016

Hallo!
Ich kann Ihnen keine Erfahrungswerte nennen, wie und mit welcher Menge Bromocriptin innerhalb der Stillzeit Einfluß auf das Auslösen der Monatsblutung hat. Die Verminderung des Prolaktins, also des milchbildenden Hormons, durch das Bromocriptin legt nahe, dass das der Grund für die Blutung gewesen sein kann, aber ich kann keine Aussage dazu treffen, ob diese Blutung als erste Regelblutung zu zählen ist mit allen zugehörigen Zyklusveränderungen. Setzen Sie sich doch in Verbindung mit Ihrer gynäkologischen Praxis, wenn Sie sich Sorgen machen um das erneute Eintreten der Regelblutung bzw. einer gewollten weiteren Schwangerschaft. Die Wirkung des Stillens auf das Auftreten der Monatsblutung ist immens und von Frau zu Frau sehr unterschiedlich. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme


0
Kommentare zu "Nebenwirkungen durch Einnahme von Bromocriptin"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: